fbpx
video
 

VIDEO | Feuer und Flamme – Wie die Feuerwehr Kraichtal bei einem Großeinsatz agiert

Lass das deine Freunde wissen!


Filmbeitrag | Was passiert, wenn man bei einem Notfall die Feuerwehr anruft und die können wegen Corona nicht kommen? Um sich davon zu überzeugen, dass so etwas nicht passiert, war Reporter Matthias Kampp bei den freiwilligen Feuerwehren Kraichtal zu Besuch und begleitete sie zu einer Großeinsatz-Übung.

09.07.2021 |

Durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Auflagen war es auch für die Feuerwehren sehr schwierig, den Übungsbetrieb am Laufen zu halten. Teilweise durften sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer nicht einmal treffen. Damit die Einsatzbereitschaft aufrechterhalten wurde, gab es in der Zeit ein Alternativprogramm, welches auch teilweise online durchgeführt wurde. Timo Spengel, der stellvertretende Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Unteröwisheim, erklärt uns, wie es Ihnen zu Pandemiezeiten erging. Inzwischen ist es aber durch die Lockerungen wieder möglich, auch praktische Übungen durchzuführen.

Bei einer solchen Übung war unser KraichgauTV-Team mit vor Ort. Die freiwilligen Feuerwehren Abteilung Unteröwisheim und Abteilung Münzesheim inszenierten eine Personenrettung aus einem Unfall-PKW und Timo Spengel führt uns durch die einzelnen Rettungsschritte.

Was es zu beachten gibt, wenn Sie den Notruf wählen und mit welchen Hürden die Feuerwehr am Einsatzort zu kämpfen hat erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine kurze Inhaltsangabe:

00:00 – Anmoderation

00:49 – Interview Timo Spengel

01:47 – Eingang des Notrufs

02:07 – Ausrücken zum Einsatzort

02:17 – Impressionen am Einsatzort

02:47 – Erklärung der Übung durch Timo Spengel

05:11 – Impressionen der Rettung

06:07 – Abmoderation

 

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.