Festnahme_Drogen_Verhaftung_Handschellen
Foto: Symbolbild © shutterstock
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Blaulicht-News | Update: 17-Jähriger in Untersuchungshaft nach versuchtem Raubüberfall in Östringen

Update: 17-Jähriger in Untersuchungshaft nach versuchtem Raubüberfall in Östringen

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Östringen | 08.01.2020 | Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht am Dienstagnachmittag Haftbefehl gegen einen 17-Jährigen. Dem Jugendlichen wird versuchte schwere räuberische Erpressung vorgeworfen.

Er soll am Montagnachmittag auf dem Parkplatz des Friedhofs in Östringen unter Vorhalt einer Waffe versucht haben, von einem Ehepaar die Herausgabe von Bargeld zu erpressen.

Nachdem das Ehepaar sich unbeeindruckt zeigte, habe er mehrmals den Abzug der Waffe betätigt, ohne dass sich jedoch ein Schuss löste. Daraufhin hätte er mit einem Messer und einem Schlagstock gedroht. Als sich das Ehepaar in das geparkte Fahrzeug retten konnte, sei der 17-Jährige geflüchtet.

Im Rahmen der geführten Ermittlungen und aufgrund einer Zeugenaussage konnte der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Beschuldigte am frühen Dienstagmorgen in einer Wohnung in Östringen festgenommen werden.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe hatte am Montag über den Vorfall berichtet und um Hinweise zu dem zu diesem Zeitpunkt unbekannten Täter gebeten.

Wir berichteten am 07.01.2020:

Am Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr war ein Ehepaar gerade im Begriff in ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz des Friedhofs in Östringen zu steigen, als ein unbekannter Täter unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe des mitgeführten Bargeldes forderte.

Während die 63-jährige Frau versuchte in das Fahrzeug zu steigen ließ sich der 64-jährige Mann zunächst nicht vom Täter beeindrucken. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen drückte der Täter mehrfach den Abzug der Waffe, ohne dass sich hierbei ein Schuss löste. Nachdem sich die Frau nun ins Fahrzeug retten konnte, zog der Täter ein Messer und einen Schlagstock und richtete diese gegen den Geschädigten, welcher sich nun ebenfalls in das Fahrzeug rettete. Daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung des Friedhofes.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 175 cm groß, Anfang bis Mitte 20, normale Statur, helle blonde etwas längere Haare.

Der Täter trug zur Tatzeit einen mehrfarbigen Kapuzenpullover mit einem Schriftzug auf der Brust, eine dunkle Hose und eine markante quadratische Brille mit dunklem Gestell. Zudem sprach der Täter hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

Zeugen oder Personen, welche Angaben zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalpolizei Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Karlsruhe

Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

Siehe auch

Gewalt Faust Überfall

Zwei Männer in Wohncontainer überfallen

Kronau | 16.11.2019 | Am Montagmorgen wurden ein 53-Jähriger und ein 35-Jähriger in einem Wohncontainer …

Symbolbild-Pistole-Gewalt-Kriminalität-ss670222153

Überfall auf Bruchsaler Wettbüro – Zeugen gesucht!

Bruchsal | 23.11.2019 | Zu einer schweren räuberischen Erpressung auf Wettbüro kam es am 22.11.2019, …