fbpx
Die Geehrten mit Hansjörg Kopp, Generalsekretär des Deutschen CVJM, Georg Rühle, Leiter des CVJM-Lebenshauses, Felix Junker, Vorsitzender des CVJM Baden und Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des CVJM Baden (hintere Reihe v.l.), Christl und Claus Hegenbart stehen in der ersten Reihe, 3. und 4.v.l.

Unteröwisheim | CVJM’s gründen, Bücher verkaufen und Teller spülen

Lass das deine Freunde wissen!

17.05.2021 | Der CVJM Baden zeichnete jüngst Christl und Claus Hegenbart aus Münzesheim mit der Goldenen Weltbundnadel aus, der höchsten Ehrung im CVJM.

Das Abzeichen wird verliehen für langjährige Mitgliedschaft und Mitarbeit in einem CVJM sowie für besonders herausragende Verdienste im CVJM-Landesverband. Die beiden Eheleute haben über Jahrzehnte hinweg mit viel Herzblut und großem Engagement im CVJM gewirkt in verschiedenen Orten sowie auch überregional im CVJM Landesverband Baden.

Der CVJM lag ihnen in besonderer Weise am Herzen, da hier „junge Menschen mit dem Glauben an Jesus Christus in Berührung kommen und erfahren, wie man Glauben im Alltag lebt und bewahrt“, sagt Claus Hegenbart.

Beide zusammen hinterließen immer wieder Spuren an den Orten, wo sie mit ihrer Familie lebten. Sie waren an den CVJM-Gründungen beteiligt in Ruit wie in Münzesheim und arbeiteten in beiden CVJM’s tatkräftig mit. Claus Hegenbart übernahm auch lange Zeit Leitungsverantwortung und führte die beiden Vereine zum Wohl vieler junger Menschen. Ebenso beteiligte er sich an verantwortlichen Stellen im CVJM-Landesverband Baden.

Christl Hegenbart engagierte sich in der Bücherstube „Quo Vadis“ des CVJM Münzesheim und leitete das Team über viele Jahre. Gemeinsam arbeiteten sie bei zahlreichen Freizeiten und Ferienmaßnahmen des CVJM Baden mit oder leiteten sie auch selbst. Aktuell sind sie für die Seniorenfreizeit des CVJM Baden verantwortlich und engagieren sich im Event-Café des CVJM-Lebenshauses.

Dabei sind sie auch in der Küche zu finden, beim Spülen oder im Service; überall dort, wo helfende Hände gebraucht werden.
„Der Mittwoch gehört dem Lebenshaus“, sagt Christl Hegenbart zu ihrer Mitarbeit im Event-Café seit nunmehr 15 Jahren. Mit ihrer freundlichen Art und warmen Ausstrahlung waren und sind beide immer noch für viele Vorbild und Begleiter.

Neben dem Ehepaar Hegenbart zeichnete der Verband noch sieben weitere Ehrenamtliche aus, die sich in vielfältiger Weise sowohl in ihren jeweiligen Ortsvereinen als auch im Landesverband engagieren: Wolfgang Besch, St. Georgen, Sybille und Wolfram Kienzle, Pforzheim, Dorothea und Siegbert Schaufelberger, Diedelsheim, Jutta Scherle, Weingarten und Maria Zeitvogel, Rastatt.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.