fbpx

UKRAINE-HILFE | Sparkasse Kraichgau unterstützt Engagement aktiver Hilfsvereine mit 25.000 €. Jetzt Gelder beantragen!

Bereit 6 x geteilt!

Zum Foto: Gisela Hagenbucher, Rose Vollmer, Monika Krätschmer und Monika Schweager (sitzend von links; nicht dabei Lisa Wahl und Stefanie Teuber) betreuen die ukrainischen Kinder und ihre Mütter dreimal die Woche im morgendlichen Spielkreis. Thomas Geiß, Vorstandsmitglied der Sparkasse Kraichgau (hinten Zweiter v. l.) überbrachte die Spende und zollte den Damen seinen Respekt.  Foto: Sparkasse Kraichgau

15.6.22 | Die Sparkasse Kraichgau hilft auch jenen, die helfen. Für Vereine und Organisationen, die sich für vom Krieg betroffene Menschen in und aus der Ukraine einsetzen, stellt sie nun stellt 25.000 Euro bereit / Jetzt Spende beantragen

Bereits sieben Hilfstransporte organisiert und ukrainische Frauen und Kinder nach Gondelsheim gebracht

Die ukrainischen Mütter und ihre Kinder haben die Orte des Schreckens gerade hinter sich lassen können, Butscha und Mariupol – Orte, in denen sie zuhause sind. Es sind Frauen aus Gondelsheim, die diese Familien aus dem Kriegsgebiet geholt und ihnen gemeinsam mit der Gemeinde ein Dach über dem Kopf gegeben haben. Sieben Hilfstransporte hat die Gondelsheimer Flüchtlingshilfe bereits in die Ukraine geschickt und jedes Mal Frauen und Kinder mit in den Kraichgau gebracht. Ihre Männer sind zurückgeblieben, im Krieg, um ihr Land, ihre Heimat zu verteidigen.

Achter Hilfstransport ist in Planung

Die Gondelsheimer Ukraine-Hilfe ist eine Initiative, die jetzt von der Sparkasse Kraichgau mit einer Spende unterstützt wurde. „Dank der Spende der Sparkasse plant unsere Initiative gerade den achten Hilfstransport und die ukrainischen Kinder können im morgendlichen Spielkreis unbeschwert spielen und lachen,“ so Bürgermeister Markus Rupp. „Das ist eine tolle Anerkennung für dieses herausragende Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger.“

Spendenbudget von 25.000 Euro

Insgesamt hat die Sparkasse Kraichgau bereits 8.000 Euro an die Kraichgau Hilfe e. V. (Tafel Oberderdingen), die Sinsheimer Arbeitsgemeinschaft Migration e. V, den Konvoi der Hoffnung, Ortsgruppe Waghäusel, den Internationalen Freundeskreis Bretten sowie an die Seelsorgeeinheit St. Vinzenz Bruchsal für ihr Begegnungscafé für Menschen aus der Ukraine gespendet.

„Die Hilfe für die Kriegsgeflüchteten ist auch im Kraichgau riesengroß“, sagt Vorstandsmitglied Thomas Geiß. „Um all jenen Vereinen und Organisationen, die sich ehrenamtlich in der
Ukraine-Hilfe engagieren, unter die Arme zu greifen, haben wir ein Spendenbudget von 25.000 Euro aus dem PS Sparen und Gewinnen bereitgestellt. Denn wir sehen es als unsere Verantwortung an, diese Vereine in ihrem selbstlosen Engagement zu unterstützen und ihnen Respekt zu zollen.“

Spendenantrag schnell und einfach stellen

Um die finanziellen Hilfen unkompliziert dahin zu bringen, wo sie dringend gebraucht werden, können Vereine bis zum 31. Juli 2022 ihren Spendenantrag per E-Mail an kommunikation@sparkasse-kraichgau.de stellen. Einfach Name und Anschrift des Vereins, Ansprechpartner sowie IBAN des Vereinskontos angeben und beschreiben, wie sich der Verein für die Menschen in der Ukraine beziehungsweise für die Kriegsgeflüchteten vor Ort einsetzt und wofür die Spende verwendet werden soll.

Voraussetzungen sind lediglich, dass die Vereine oder Initiativen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Kraichgau ansässig sind, vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt sind und Spendenbescheinigungen ausstellen können. Die Spenden werden unmittelbar nach Eingang der Anträge vergeben bis das Budget aufgebraucht ist (ein Anspruch auf eine Spende besteht nicht).

Fragen zur Spendenaktion beantwortet gerne Pia Jäger (Telefon 07251 77-3358, E-Mail: pia.jaeger@sparkasse-kraichgau.de).

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.