Corona - was jetzt?

VON KNEIPE BIS SPORT | Liste der wichtigsten Corona-Lockerungen im Mai

Bereits 13 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

31.5.2020 | “Flatten the curve!” – Mithilfe der Lockdown-Maßnahmen in Deutschland respektive in Baden-Württemberg konnte die Zahl der Infektionen und letztendlich die der Verstorbenen drastisch reduziert werden. Seither lockern die Bundesländer in unterschiedlichem Tempo Maßnahmen wieder, die uns alle in unserer Freiheit stark eingeschränkt und belastet haben.

Bei Landfunker.de haben wir die Entwicklung der Fall-Zahlen schon sehr frühzeitig mit täglicher Veröffentlichung und wöchentlicher Trendgrafik begleitet. Nun wird es spannend zu beobachten sein, ob und wenn ja in welcher Weise sich die Lockerungen auf die Zahl der Infizierten ausweiten und ob sich das in den Statistiken widerspiegelt. Wir hoffen das alle nicht!

 

Auf einmal geht es Schlag auf Schlag – bei den vielen Corona-Verordnungen kann man schon mal den Überblick verlieren


Damit das nicht passiert, haben wir hier eine Liste der Veränderungen aufgrund der sukzessiven Corona-Verordnungen zusammegstellt.
Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

27.4. | MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) WIRD PFLICHT

Seit dem 27. April gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht beim Einkaufen und vergleichbaren Situationen

4.5. | SCHULEN UND KITAS WERDEN TEILWEISE GEÖFFNET

Schon seit dem 4. Mai dürfen alle Schüler der Abschlussjahrgänge wieder in die Schule gehen.

4.5. | RELIGIONSAUSÜBUNG WIEDER GEMEINSAM MÖGLICH

Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen in für religiöse Zwecke genutzten Räumlichkeiten von Kirchen und Religions- und Glaubensgemeinschaften (z.B. Kirchen, Moscheen, Synagogen) zur Religionsausübung sind unter folgenden Maßgaben und Voraussetzungen sowie unter dem Vorbehalt weiterer ortspolizeilicher Vorgaben zulässig

6.5. | MUSEEN DÜRFEN WIEDER ÖFFNEN

Museen dagegen dürfen schon seit dem 6. Mai unter Auflagen wieder öffnen

11.5. | OUTDOOR-SPORT-ANLAGEN TEILWEISE WIEDER GEÖFFNET

Ab dem 11. Mai darf in Baden-Württemberg wieder Golf und Tennis im Freien gespielt werden, allerdings wie überall eingeschränkt und nach ausgearbeiteten Hygienekonzepten.

11.5. | ZUSAMMENKOMMEN MIT MENSCHEN AUS ANDEREM HAUSHALT

Ab dem 11. Mai dürfen wir uns wieder mit Menschen aus einem anderen Haushalt draußen aufhalten, Abstandsregel und MNS soll beachtet werden

11.5. | VERSCHIEDENE KÖRPER-DIENSTLEISTER

Diese Verordnung (11.Mai) gilt für Tattoo-, Piercing-, Massage-, Kosmetik-, Sonnen-, Nagel- und Friseurstudios, für medizinische und nicht medizinische Fußpflegeeinrichtungen sowie für deren Kundinnen und Kunden, unbeschadet der sich aus sonstigen Rechtsvorschriften ergebenden weitergehenden Verpflichtungen.

18.5. | VIERTKLÄSSLER GRUNDSCHULE

Am 18. Mai folgten die Viertklässler – allerdings nur in halber Klassenstärke und für zwei bis drei Schulstunden täglich.

18.5. | SPEISEGASTSTÄTTEN

Cafebesitzer in Zeiten von CoronaSpeisewirtschaften, sofern eine gaststättenrechtliche Erlaubnis für den Betrieb vorliegt, sowie Eisdielen und Cafés dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Bis dahin war nur der Außer-Haus-Verkauf möglich.

18.5. | FREIZEITEINRICHTUNGEN

Außerdem dürfen Freizeiteinrichtungen im Freiluftbereich, etwa Ausflugsziele, Minigolfplätze und Bootsverleiher, für die Eintrittsgeld zu entrichten ist, unter Auflagen öffnen

18.5. | EINREISEN OHNE QUARANTÄNE WIEDER MÖGLICH MÖGLICH

Auch für Einreisen nach Baden-Württemberg gibt es ab Montag Lockerungen. Wer aus einem EU-Land einreist, muss nicht mehr zwei Wochen in Corona-Quarantäne. Auch Einreisen aus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und Großbritannien sind ohne häusliche Quarantäne möglich. 
Ausnahme: Wenn im Herkunftsland die Zahl der Neuinfizierten bei mehr als 50 pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen liegt, ist eine 14-tägige Quarantäne weiter erforderlich.

18.5. | KITAS DÜRFEN BETREUUNGSANGEBOT ERWEITERN

Kindergarten Kind Erzieherin MädchenErlaubt sind maximal 50 Prozent der Kinder, die normalerweise in die jeweilige Kita gehen. Kinder in der erweiterten Notbetreuung oder mit besonderem Förderbedarf haben Vorrang. Außerdem sollen Kinder, die vor der Schließung die Einrichtung besucht haben, die Kita zumindest tageweise wieder besuchen können, sofern dies räumlich und personell möglich ist.

18.5. | BESUCHE IN KLINIKEN WIEDER MÖGLICH

Auch die Besuchsverbote in Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheime werden gelockert. Mit strengen Schutzmaßnahmen.

Foto: Fürst-Stirum-Klinikum Bruchsal

20.5. | FÜRST-STIRUM-KLINIK WIEDER IN NOTBETRIEB

Wegen mehreren Corona-Infektionen bei Patienten und Mitarbeitern beendet die Fürst-Stirum-Klinik wieder die Besuchsmöglichkeiten.

26.5. | MEHR MÖGLICHKEITEN IN PRIVATEN RÄUMEN

Künftig dürfen im privaten Raum bis zu zehn Personen statt wie bisher nur fünf aus mehreren Haushalten zusammenkommen. Die Beschränkung auf zehn Personen gilt nicht für Verwandte (Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder, Geschwister und deren Nachkommen) sowie die Angehörigen des gleichen Haushalts und deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner oder Partnerinnen und Partner.

29.5. | FREIZEITPARKS

Freizeitparks dürfen ab 29. Mai wieder öffnen.

 

30.5. | AUSSENBEWIRTSCHAFTUNG BEI KNEIPEN UND BARS

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat in einer verkündeten Entscheidung die Außenbewirtschaftung auch für Kneipen und Bars vom 30. Mai an erlaubt. Die Landesregierung hatte den Betrieb auch im Freien bis 14. Juni untersagt, erlaubt nun aber die vollständige Öffnung unter Hygieneauflagen ab dem 2. Juni.

1.6. | VERANSTALTUNGSRÄUME MIT FESTEN SITZPLÄTZEN WIEDER NUTZBAR

 

Audio Bühne Kabarett Auftritt Musik TheaterNichtprivate Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen dürfen ab dem 1. Juni mit bis zu 100 Teilnehmenden stattfinden

2.6. | FITNESSSTUDIOS UND SPORTANLAGEN DÜRFEN WIEDER ÖFFNEN

Von Dienstag, 2. Juni an dürfen alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten öffnen, egal ob drinnen oder draußen. Dazu zählen auch Fitnessstudios, Yogastudios, Tanzschulen, Kletterhallen oder Indoorsporthallen.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich die Lage weiter entwickelt. Wenn wir uns alle mit Hände waschen, Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten und mit gegenseitiger Rücksichtnahme an die Regeln halten, anstatt mit provozierenden Verhalten und Corona-Verleugnung andere Mitmenschen zu gefährden, so stehen die Chancen aktuell nicht schlecht, dass die Lockerungen anhalten werden.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

UMFRAGE | Hast du dir schon die Corona-Warn-App heruntergeladen?

Filmbeitrag | Deine Meinung ist gefragt – ist das alles bloß Datenklau oder doch ganz …