fbpx
In der Sport- und Kulturhalle Ubstadt-Weiher brachte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel den Kreishaushalt 2022 ein.

UBSTADT-WEIHER | Geprägt von der aktuellen Entwicklung der Pandemie, des Klimaschutzes und der Mobilitätswende

Bereit 13 x geteilt!

19.11.2021 | In der jüngsten Kreistagsitzung, die am 18. November in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt-Weiher stattfand, brachte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel den Entwurf des Kreishaushaltes für 2022 ein.

Er umfasst ein Gesamtvolumen von 600 Mio. EUR, darin sind 48,3 Mio EUR für Investitionen enthalten, sowie eine um einen Prozentpunkt auf 27,5 gesenkten Kreisumlage.

Wie schon in den vergangenen Jahren macht der Sozialetat mit 263,6 Mio EUR den Löwenanteil aus und ist gegenüber dem Vorjahr um weitere 11,6 Mio. EUR gestiegen, was vor allem auf die schrittweise Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes zurückzuführen ist. Auf 110,2  Mio. EUR (Vorjahr: 108,6 Mio. EUR) steigen die Personalkosten, was im Wesentlichen von Tarifsteigerungen herrührt.

Mit 48,3 Mio EUR hat der Landkreis Karlsruhe ein im Vorjahr fast doppelt so großes Investitionspaket geschnürt. 13,8 Mio EUR sind für die Neugestaltung des Landratamtsareals etatisiert, 12,2 Mio EUR für die Erneuerungen der Straßenmeistereien in Bruchsal und Ettlingen und 12,1 Mio EUR sind für die Modernisierung und Sanierung kreiseigener Schulen vorgesehen zuzüglich 2,5 Mio EUR für Beschaffungen an Schulen sowie für die Verwaltung. 2,2 Mio EUR sollen im Bereich des Straßenbaus investiert werden und 5,3 Mio EUR im Bereich des ÖPNV, wo wiederum der zweigleisige Ausbau der S-Bahn Karlsruhe-Bretten mit 3,8 Mio EUR den Großteil ausmacht. Eine Kreditaufnahme in Höhe von rund 14,0 Mio EUR ist vorgesehen, die Tilgung ist mit 7,5 Mio EUR geplant. Der Schuldenstand wird damit zum 31.12.22 voraussichtlich bei 77,2 Mio EUR liegen was einem Anstieg von 6,5 Mio EUR entspricht.

Daneben brachte der Landrat den Wirtschaftsplan mit mittelfristiger Finanzplanung des Eigenbetriebes „Abfallwirtschaftsbetrieb“, der für 2022 von einer konstanten Abfallgebühr ausgeht sowie die Haushaltspläne der Kreisstiftungen „Fürst-Stirum-Hospitalfonds“ und „Großherzoglicher Unterstützungsfonds“ ein. Der Kreistag verwies die Verwaltungsentwürfe ohne Aussprache an die zuständigen Ausschüsse.

Die Haushaltsrede von Landrat Dr. Schnaudigel ist auf der Homepage des Landratsamtes unter „Aktuelles“ abzurufen.

 

 

MIT EINEM KLICK | Umfassende, aktuelle Corona-Fallzahlen & Hospitalisierungsraten

im Landkreis Karlsruhe und den angrenzenden Landkreisen

Zu den Fallzahlen von heute

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Siehe auch

Mo 17. Jan. | 320 Neuinfektionen. Gemeinsame Inzidenz 531,4 ≈ | Corona-Fallzahlen+Hospitalisierungsinzidenz heute

Covid-19 Fallzahlen für Stadt & Landkreis Karlsruhe   WIRD – – AKTUALISIERT! 17.1. | Gemeinsamer …

KARLSRUHE | Ein deutliches Zeichen gesetzt gegen Impfgegner und Maßnahmen-Kritiker

15.01.2022 | Mit Blaulicht und Kerzenschein haben heute in Karlsruhe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.