video
 

STUDIOGESPRÄCH | Impulse aus der Sportwissenschaft mit Prof. Dr. Alexander Woll

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!


Studiointerview | „Kurt Levin hat einmal gesagt, es gebe nichts Praktischeres als eine gute Theorie.“ – Alexander Woll ist Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und zu Gast in unserem Stadtstudio.
Zum Inhalt:

00:40 – Vorstellung Alexander Woll
01:24 – Vorstellung des Forschungsprogramms
06:41 – Körperliche Fitness in Kindheit und Jugend – Praxisrelevanz der Forschung
12:40 – Gesellschaftliche Relevanz körperlicher Fitness
14:35 – Bewegungsmangel in Zeiten von Corona und seine Folgen
19:44 – Welches Mindestmaß an Bewegung sollte erfüllt werden?
22:55 – Die Zukunft der physischen Mobilität- Utopien einer sportlichen Zukunft
28:00 – Sportlichkeit als Anpassungsprozess – die Notwendigkeit von Pausen
30:30 – Was genau ist Sport? Walking, Schach und E-Sport

02.06.2021 |

Das erste Werkzeug des Menschen ist sein eigener Körper, er ist die Basis seines Lebens von der Geburt an bis zum Lebensende. Nicht umsonst gibt es daher physiotherapeutische Begleitung im Alter, nicht umsonst den Sportunterricht an Schulen. Professor Dr. Alexander Woll sieht seinen Forschungsschwerpunkt auf der positiven Wirkung von Bewegung auf die Gesundheit. In unserem Stadtstudio konnte er uns einige interessante Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit zu den Themen Sport und körperliche Gesundheit geben.

Seine Forschungsarbeit behandelt ein breites Spektrum an Fragestellungen, beispielsweise beschäftigt er sich mit der Frage danach, was unter einem sportlichen Talent zu verstehen ist, aber auch damit, welche motorischen Defizite Kinder aufweisen können, wie diese festgestellt werden können, und wie am besten mit diesen umgegangen werden sollte. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Zahl der Kinder, die motorische Defizite aufweisen, gestiegen, so erzählt er.

Der Sport und Corona

Dass aufgrund der Corona-Pandemie auf Online-Unterricht umgesattelt werden musste und zusätzlich auch die Sportvereine kaum eine Möglichkeit hatten, Jugendlichen ein Nachmittagsangebot machen zu können, hat diese Ausgangslage sicher noch verschärft. In einer Längsschnittstudie, die er kürzlich im Rahmen seiner Forschung durchgeführt hat, gaben fast 50% der befragten Kinder und Jugendlichen an, sich in ihrer Fitness und Motorik verschlechtert zu haben, so erzählt er. Hierin liege aber auch eine Chance: was vorher selbstverständlich, und damit kaum beachtet war – nämlich die sportliche Aktivität – ist in Zeiten von Corona ein geschätztes Gut geworden, das nun sehr viel bewusster genossen wird.

Im Interview mit Moderator Ulrich Konrad spricht Prof. Dr. Woll aber nicht nur über die Probleme und Chancen des coronabedingten Bewegungsstopps. Auch zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Relevanz von allgemeiner körperlicher Fitness und über Utopien einer sportlichen Zukunft hat er einiges zu sagen.

Und wer schon einmal in eine Diskussion darüber verstrickt war, ob E-Sport tatsächlich als Sport zu betrachten ist, der findet hier möglicherweise einige interessante Argumente!

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

lfk-banner-eventkalender-300x150

_

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

Kraichgau | Stabile Einwohnerzahl in der Region

18.06.2021 | Stabile Einwohnerzahl in der Region Rastatt wird große Mittelstadt–Karlsruhe mit deutlichem Rückgang Karlsruhe. …

Karlsruhe | Park- und Grünanlagen in den kommenden Nächten im Blick. Polizei bereitet sich auf das Wochenende vor

18.06.2021 | Zusammen mit der Stadt Karlsruhe bereitet sich das Polizeipräsidium Karlsruhe auf das Wochenende …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.