fbpx
Vorstandsvorsitzender Norbert Grießhaber (Zweiter von links) und Personalratsvorsitzender Markus Fürstenberger (rechts) übergaben den Spendenscheck an Oberbürgermeister Jörg Albrecht (links) und die Initiatoren der Ukraine-Hilfe Sinsheim Hubert Pittorf (Mitte) und Roland Sadowi. (Foto: Sparkasse Kraichgau)

SPENDE FÜR UKRAINE | Sparkasse Kraichgau spendet an Ukraine-Hilfe Sinsheim 5.000 Euro

Bereit 14 x geteilt!

21.3.2022 | Spontan haben sich Hubert Pittorf und Roland Sadowi zusammengetan, haben die Ukraine-Hilfe Sinsheim ins Leben gerufen und um Sachspenden für die notleidenden Menschen in der Ukraine gebeten.

Auch Oberbürgermeister Jörg Albrecht war sofort mit im Boot. Mittlerweile fährt täglich mindestens ein Lastwagen mit Hilfsgütern von der Sammelstelle bei der Firma City-Druck Richtung polnische Grenze, manchmal sind es sogar drei. „Dort wird alles in kleinere Fahrzeuge umgeladen und direkt zu den Menschen ins Kriegsgebiet gebracht, beispielsweise in einem Bunker in Kiew“, berichtet Sadowi, der selbst aus der Ukraine stammt.

Initiative beeindruckt

„Diese Initiative hat uns in der Sparkasse Kraichgau sehr beeindruckt“, sagt der Vorstandsvorsitzende Norbert Grießhaber. „Wenn man sieht, wie viel Zeit und Leidenschaft die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ukraine-Hilfe investieren, kann man nur den Hut ziehen.“ Genau deshalb unterstützt die Sparkasse Kraichgau die Initiative jetzt mit einer 5.000-Euro-Spende. „Damit wollen wir sowohl den Menschen in der Ukraine helfen als auch den Frauen und Männern der Hilfsaktion für ihr beispielloses Engagement danken“, so Grießhaber.

Geldspende als Dank für ein beispielloses Engagement

Mehr noch: Bereits kurz nach dem ersten Aufruf haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse selbst Sachspenden gesammelt und einen Transporter beladen mit 21 Kartons und Taschen nach Sinsheim geschickt. „Die Solidarität bei uns war enorm und viele wollten kurzfristig helfen“, so Personalratsvorsitzender Markus Fürstenberger, der die Sinsheimer Initiative ebenfalls unterstützt.

Sagenhafte Hilfsbereitschaft auch in der Bevölkerung

Oberbürgermeister Jörg Albrecht zollt der Sparkasse Kraichgau und ihren Mitarbeitenden Dank und Respekt für Geld- und Sachspenden. Gleichzeitig dankt er auch den vielen anderen Menschen, die bereits gespendet oder Sachspenden gebracht haben. „Wir spüren einen großen Zusammenhalt und eine sagenhafte Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung.“

Jede Hilfe ist wichtig

Aktuell benötigt die Ukraine-Hilfe Sinsheim vor allem Medikamente, Hygieneartikel sowie warme Kinderbekleidung und andere Kindersachen. Hilfsgüter können bei der Firma City-Druck Sinsheim in der Robert-Mayer-Straße 8 montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr abgegeben werden.

Wer Geld spenden möchte, der kann dies direkt über das Konto der Stadt Sinsheim machen:

Sparkasse Kraichgau
DE82 6635 0036 0021 0010 79
Verwendungszweck: Ukraine-Hilfe Sinsheim

Auch über die Online-Spendenplattform WirWunder der Sparkasse Kraichgau kann für die Betroffenen im Kriegsgebiet gespendet werden: www.wirwunder.de/ukraine.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.