NICHTS VERPASSEN?
Landfunker RegioPortal | 03 – THEMEN | Individuelles Leben | 60 ist das neue 50 | Senioren aktiv | Aktiv bleiben,bis ins hohe Alter!
Senioren aktiv

Senioren aktiv | Aktiv bleiben,bis ins hohe Alter!

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


Geistiges und körperliches Leistungsvermögen voll ausschöpfen – der Schlüssel für ein unbeschwerteres Leben.

Aus dem RegioMagazin WILLI 10/17

Unterhält man sich mit Ü-60ern, hört man häufig Sätze wie: „Im Alter ist alles nicht mehr so einfach.“ Gemessen an dem was ein Mensch maximal aus seinem Leistungsvermögen im Laufe seines Lebens hätte herausholen können stimmt das sicherlich. Die Zellalterung kann keiner von uns aufhalten. Ab 30 Jahren geht’s schon wieder bergab, da werden unsere Zellen jeden Tag etwas müder und älter. Das ist traurig aber wahr.

Noch trauriger ist, dass bereits jeder 50-Jährige vielleicht gerade mal 60 % seines geistigen und körperlichen Leistungsvermögens ausgeschöpft hat. Da ist tatsächlich bei den allermeisten Menschen noch ganz schön Platz nach oben. Mit zunehmendem Alter wird die Spanne noch größer. Was fehlt ist das nötige Training. Die Zellalterung kann man nämlich immerhin überholen, sagen Physiotherapeuten. Ob durch das Trainieren der Konzentration, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination oder auch der Sinnesorgane. Nehmen wir den Gleichgewichtssinn als Beispiel. Im Laufe des Lebens verschlechtert sich dieser als Folge, dass er im Alltag nicht genügend trainiert wurde. Erkennen Sie sich selbst! Können Sie noch gut balancieren? Auf einem Bein stehen? Kommen Sie noch gut aus dem Auto raus?

Wenn Sie sich ertappt fühlen wird es Zeit, etwas dagegen zu tun. Die Folgen eines schlechten Gleichgewichts sind weitreichend, die Muskelspannung wird höher, schwierige Bewegungen werden zunehmend gemieden, der Schlaf wird schlechter… Irgendwann wird Alltägliches wie Fahrradfahren gemieden, weil man sich selbst nicht mehr vertraut. Jetzt wird es Zeit für ein gezieltes Training um die Negativspirale umzudrehen. Stagnation in Weiterentwicklung umwandeln. Nicht zulassen, dass immer weniger bewältigt werden kann, sondern Ziele setzen, längst abgelegtes wieder bewältigen zu können.

Es lohnt in jedem Alter an sich zu arbeiten. Bringt bessere Lebensqualität, mehr Zufriedenheit und letztlich mehr Freiheit.

Fangen Sie jetzt an! Ausreichend Möglichkeiten bieten Ihnen Vereine und Kurse in unserer Region. Sehen Sie die Sportangebote für Senioren auf den kommenden Seiten.

Text: Iris Weindel, Bild: fotolia

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

_

Anzeige

Christmas_Shopping_290x290

_

_

Anzeige

weihnachtspyramide_290x290

_

Siehe auch

Nach Widerstand – zwei Polizistinnen und ein Polizist verletzt

Bad Schönborn | 06.12.2019 | Bei Widerstandshandlungen am Donnerstagvormittag in Mingolsheim wurden zwei Beamtinnen und …

Wanderausstellung Schloss Stutensee

Letzte Station der Wanderausstellung „Was Kinder bewegt, bewegt uns“ eröffnet

Bruchsal | 06.12. |  Seit nun rund 100 Jahren gibt es die Jugendeinrichtung „Schloss Stutensee“. …