Natürlich Forst
Foto: Gemeinde Forst

Seit dem 25. Januar verpackungssfrei einkaufen in Forst

Lass das deine Freunde wissen!

Forst | 27.01.2020 | Klimafreundlich ins Jahr starten mit dem Mehrwegkonzept der Initiative „Natürlich Forst! Nachhaltigkeit beginnt bei dir!“ 

Alle Forsterinnen und Forster können seit dem 25. Januar einen Vorsatz fürs neue Jahr problemlos in die Tat umsetzen: Verpackungsmüll vermeiden und damit die Umwelt schonen ist nun in unserer Kommune um einiges leichter. Denn die Initiative „Natürlich Forst! Nachhaltigkeit beginnt bei dir!“ startet unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Bernd Killinger mit ihrem Mehrwegkonzept „Prima Klima in der Tasche“: Kundinnen und Kunden können mit ihrem eigenen Behälter, Beutel oder Glas an Obst-, Gemüse- und Frischetheken einkaufen. „Per Tablettsystem wird die gewünschte Ware an der Frischetheke, beim Bäcker oder beim Imbiss eingepackt und problemlos nach Hause transportiert“, beschreibt Bürgermeister Bernd Killinger zum Start das Projekt und führt am Infostand der Initiative „Natürlich Forst!“ auf dem Marktplatz das Procedere gleich vor.

Beim Blick in die eigenen Mülltonnen und im Gespräch mit Gleichgesinnten kam im vergangenen Jahr die Idee auf, die Initiative zu gründen und unter anderem ein einheitliches Mehrwegkonzept für die Gemeinde einzuführen. Durch Plakate im Thekenbereich wissen die Kunden nun, dass sie hier ohne Verpackung einkaufen können. „Das ging natürlich auch oftmals schon vorher“, so einer der teilnehmenden Einzelhändler. „Allerdings gab es für die Kundinnen und Kunden immer das Hemmnis, zu fragen und für das Verkaufspersonal die Unsicherheit, Vorschriften zu verletzen.“ Dass mit dem Tablettsystem, durch das die mitgebrachten Behälter nicht mit anderen Dingen in Berührung kommen, die Hygienevorschriften eingehalten werden, bestätigt auch das zuständige Veterinäramt.

Zum Start am 25. Januar, dem Welttag für Umweltbildung, konnten viele Einzelhändler in Forst für das Projekt gewonnen werden: Die Bäckerei Böser, die Bäckerei Nussbaumer, die Metzgerei Vogt, die Metzgerei Dutzi, die Bio-Metzgerei Bohn, der Fisch- und Delikatessenhändler Gocht, der Obst- und Gemüsestand Genc, die Pizzeria La Storia, der Pizza Heimservice Ciao und Blum’s Grillhähnchen nehmen teil und bieten ihren Kunden einen verpackungsfreien Einkauf an.

Mit einem Infostand bot die Initiative „Natürlich Forst!“ am Samstag gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Killinger auf dem Marktplatz die Möglichkeit, das Projekt näher kennenzulernen und sich gemeinsam darüber auszutauschen, wie Verpackungsmüll reduziert werden kann. Denn am Schluss kommt es auf die Verbraucherinnen und Verbraucher an: „Wir alle sind gefragt, Abfall zu vermeiden und damit Umwelt und Ressourcen zu schonen“, sind sich Birgit Heiler und die Mitglieder der Initiative „Natürlich Forst“ sicher.

Pressemeldung Gemeinde Forst

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

WILLI-Reportage | Als Helferinnen im Ahrtal

Als Helfer im Ahrtal waren Gaby Huber und Sandra Geiger aus Forst unterwegs. Und egal …

FORST | Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und drei Leichtverletzten auf der Autobahn 5

12.10.2021 | Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von insgesamt 55.000 Euro waren die …