Pflege ist ein Beruf mit Zukunft und vielfältigen Karrieremöglichkeiten. | Foto: RKH Kliniken - Martin Stollberg

RKH Kliniken | Dank an ihre Pflegekräfte

Bereits 12 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

11.05.2021 | Zum Internationalen Tag der Pflege, der alljährlich am 12. Mai gefeiert wird, dankt das Management der RKH Kliniken allen Pflegekräften für ihre tägliche unverzichtbare Arbeit und ihr Engagement.

An 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden pro Tag sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes und des Funktionsdienstes der RKH Kliniken im Einsatz und kümmern sich mit großem Engagement, Empathie und persönlicher Zuwendung um das Wohl der Patientinnen und Patienten. Für viele Pflegekräfte ist ihre Arbeit am Menschen mehr als ein Beruf.

Sie versorgen Kranke und Schwache und begleiten Menschen durch persönliche Krisen, Krankheit und Tod. Nicht nur in Krisenzeiten, wie aktuell in der COVID-19-Pandemie, beweisen Pflegekräfte, dass sich die Bevölkerung bei Tag und Nacht auf sie verlassen kann.

Der Internationale Tag der Pflege ist ein willkommener Anlass, den vielen Pflegekräften der RKH Kliniken für ihre Arbeit und ihr Engagement zu danken. Etwa 3.800 der rund 8.000 Beschäftigten des RKH Klinikverbunds sind Pflegekräfte, Mitarbeitende mit Pflegeausbildung im Funktionsdienst und Pflegeschüler und stellen damit die mit Abstand größte Berufsgruppe dar.

„Ich gratuliere allen unseren Mitarbeiter*innen im Pflege- und Funktionsdienst in dem Bewusstsein, dass sie nicht nur heute Wertschätzung und Anerkennung für ihre tägliche Arbeit verdient haben“, sagt Professor Dr. Jörg Martin, Geschäftsführer der RKH Kliniken.

„In der Presse und der gesellschaftlichen Debatte wurden Pflegekräfte als Helden bezeichnet. Das ist zu kurz gegriffen“, sind sich die Direktoren für Pflege- und Prozessmanagement der RKH Kliniken, Jutta Ritzmann-Geipel, Silvia Hooks, Patrick Marie, Dirk Geißler und Bernhard Klink, einig.

„Pflege ist ein hochprofessioneller Beruf, der schon immer mit viel persönlichem Einsatz erbracht wird“. Die Betonung des heldenhaften zeige nur, wie wenig Aufmerksamkeit vorher auf die tägliche Arbeit und die Situation der Pflege gerichtet wurde.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflege- und Funktionsdienstes erbringen eine großartige Leistung und lassen unseren Patientinnen und Patienten mit außergewöhnlichem Engagement eine professionelle Pflege zukommen. Dafür möchten wir uns am heutigen Internationalen Tag der Pflege ganz herzlich bedanken“, so die Pflege-Direktoren.

Auch in Bezug auf die Weiterentwicklung des Pflegeberufes sind sich die Pflegedirektor*innen einig: Pflege ist ein Beruf der Zukunft. Vor allem an den RKH-Kliniken können die Beschäftigten selbstbewusst nach Vorn blicken.
„Der Pflegeberuf hat sich hier in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, ist abwechslungsreich und trägt nicht nur wesentlich Verantwortung in der Patientenversorgung, sondern auch in der Prozesssteuerung“.

Zahlreiche Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen den Pflegekräften verschiedenste Karriereperspektiven, von einer Fachkarriere über eine Führungskarriere bis hin zur Bildungskarriere.
So kann in den RKH Kliniken seit 2019 Pflege studiert werden. Vom Bachelor in Pflege bis zum Doktor der Pflegewissenschaft reicht das Angebot in der Kooperation mit der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg.

Aber auch sonst sind die Weichen auf Zukunft gestellt: Mit familienfreundlichen Dienstplanmodellen und Angeboten wie den RKH Arbeitszeitkonten bieten die Kliniken moderne, lebensphasenberücksichtigende Arbeitsbedingungen. Auch die Digitalisierung macht vor der Pflege nicht Halt, sie hat und wird die Arbeit weiter verändern und modernisieren.

Wer Spaß hat an Veränderung, kann einen ersten Einblick in die breit gefächerte Berufswelt der Pflegenden durch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), den Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum bei den RKH Kliniken gewinnen.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

 

Bereits 12 x geteilt!
Bitte hilf uns mit einer Empfehlung, den Beitrag weiter zu geben. Danke!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Kreis Karlsruhe | Virtuelle Gesprächsrunden für pflegende Angehörige     

04.06.2021 | Die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, ist für viele eine herausfordernde und psychisch …

RKH Kliniken | Internationale Expertenrunde diskutierte zur Pflegeakademisierung

12.05.2021 | Virtueller RKH Pflegekongress mit Experten aus Boston, Salzburg und den RKH Kliniken Beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.