fbpx
Symbolbild (Foto:freepik.com)

REGION | Betrugsversuch über WhatsApp

Lass das deine Freunde wissen!

18.3.2022 | Eine bisher unbekannte Betrugsmasche wurde durch eine 56-jährige Dame beim Polizeirevier in der Karlsruher Waldstadt am Donnerstag angezeigt. Glücklicherweise ist sie den Betrügern nicht auf den Leim gegangen.

Sie erhielt am Donnerstag eine Nachricht über den Messengerdienst WhatsApp, die angeblich von ihrem Sohn stammen sollte. Dort forderte der vermeintliche Sohn einen Geldbetrag, da er sich angeblich in einer finanziellen Notlage befände. Er sei aufgrund des Wechsels der Handynummer nicht mehr erreichbar. Die Frau sollte das Geld auf ein Konto einer Bank in Deutschland überweisen.

Nachdem sie eine Überweisung noch eben hatte stoppen können, weil sie misstrauisch wurde, erhielt sie erneut eine Nachricht. In dieser wurde sie wieder um Geld gebeten, da der angebliche Sohn noch weitere Rechnungen zu begleichen habe. Der wahre Sohn befand sich nie in einer finanziellen Notlage.

Glücklicherweise verhielt sich diese Dame richtig, und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese rät, immer mit dem betreffenden Angehörigen Kontakt aufzunehmen, bevor Überweisungen getätigt werden!

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.