agentur-fuer-arbeit-arbeitslosigkeit
Foto: bfa

Region | Arbeitslosenzahl nahezu unverändert

Du könntest der Erste sein,
der diesen Artikel in einer Gruppe teilt

Ältere Arbeitslose verfügen teilweise über eine hohe fachliche Expertise

Zum Herbstbeginn zeigt sich der Arbeitsmarkt im Bereich der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt sehr stabil. Die Arbeitslosenzahl ist im Berichtsmonat Oktober im Vergleich zum Vormonat nahezu unverändert.

„Unser regionaler Arbeitsmarkt ist nach wie vor in einer stabilen Verfassung. Dennoch merken wir immer stärker, dass vor allem Menschen im Helferbereich von wirtschaftlichen Entwicklungen abhängig sind. Geringqualifizierte sind dadurch eher von Arbeitslosigkeit bedroht als Fachkräfte“, analysiert Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt und ermutigt: „Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt werden die Unternehmen in den nächsten Jahren vor allem Fachkräfte benötigen. Umso wichtiger ist es schon heute, sich zu qualifizieren und sich zur Fachkraft weiterzubilden. Die Agentur für Arbeit setzt mit einem großen Spektrum an Qualifizierungsmaßnahmen, wo immer möglich, auf die Förderung von Abschlüssen, um Menschen vor ‚Rein-Raus-Effekten‘ zu bewahren.“

In Anbetracht des demographischen Wandels ist die Zahl der Älteren auf dem Arbeitsmarkt, aber auch unter den Arbeitslosen, in den letzten Jahren überproportional angestiegen. So ist schon heute jeder dritte Arbeitslose im Bereich der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt über 50 Jahre. Zwar hat sich deren Zahl innerhalb von einem Jahr um knapp sieben Prozent verringert, dennoch wird die oftmals langjährige Expertise dieses Potentials von den Unternehmen noch nicht ausreichend genutzt.

_

Anzeige

lfk-banner_tretlager-540x194

_

„Gerade in Anbetracht des branchenspezifischen Fachkräftemangels können wir es uns nicht leisten, auf so viel jahrzehntelang gewachsene fachliche Erfahrung zu verzichten“, wirbt Ingo Zenkner dafür, Arbeitslosen über 50 Jahren eine Chance zu geben.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

Im Oktober waren 18.566 Menschen ohne Arbeit, 19 weniger als im Vormonat und 630 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 3,2 Prozent und damit 0,2 Prozent unter dem Wert vom Vorjahr.

Während im Laufe des Monats 6.733 Menschen aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden konnten, mussten sich gleichzeitig 6.733 Frauen und Männer neu arbeitslos melden.

Dem Arbeitgeberservice wurden im Oktober 2.296 offene Stellen durch die Unternehmen in der Region gemeldet. Das Gesamtangebot im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt aktuell bei 9.697 Stellen.