fbpx
Foto: B. Schäfer

ONLINE | Neue Webseite des Heimatvereins über Zeuterner Sagen und Geschichten

Lass das deine Freunde wissen!

02.11.2020 | Der Heimatverein Ubstadt-Weiher e.V. hat aus Anlass des Jubiläums 1250 Jahre Zeutern die örtlichen Sagen und Geschichten gesammelt und diese auf seiner Homepage www.heimatverein-ubstadt-weiher.de, unter Ortsteil Zeutern, veröffentlicht.

Die Sagen handeln u.a. von den im 30jährigen Krieg versteckten Glocken im Zeuterner Glockenbückelesgraben, vom helfenden Zigeunerweiblein, von den grausam erschlagenen Franzosen in der „Franzosenhohl“, wie die Zeuterner zu ihrem Spottnamen kamen und der Weinzehnt nicht in die Amtskellerei, vom „Schweißenbergschloß“ und der noch in wenigen Zeuterner Gärten zu findenden „Schweißenbergrose“, der hellseherischen „Wasserguckerin“ in Zeutern bis hin zum Brunnengeist beim Dorfbrunnen am „Scharfen Eck“.

Alle Sagen und Geschichten sind durch historische und aktuelle Fotos reich bebildert.

Ergänzt werden einige dieser Sagen durch weitere Versionen und Hinweise von dem Zeuterner Mundartbeauftragten im Heimatverein Ubstadt-Weiher, Theodor Stengel, die ihm ältere Zeuterner erzählt haben. Der Heimatverein konnte dabei auch auf die Expertise des Mitautors des Zeuterner Ortsbuches, Kurt Fay aus Odenheim, zurückgreifen.

Derzeit wird noch zu den zwei Sagen „Zeuterner Geheimgänge“ und „Feuriger Mann“ im Zeuterner Gewann Geishecke recherchiert.

„Mit der Sammlung von Zeuterner Sagen und Geschichten, der Mundart und dem Zeuterner Liedgut, die ebenso auf der Homepage des Heimatvereins zu finden sind, haben wir viel dörfliches Kulturgut vor der Vergessenheit bewahren und für die Nachwelt erhalten können. Der Heimatverein Ubstadt-Weiher kann stolz auf seine Mitglieder sein, die sich hier in vielen ehrenamtlichen Stunden in ganz unterschiedlicher und kreativer Weise eingebracht haben, so deren 1. Vorsitzende Ursula Hohl.

Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.