Bild: Landfunker Archiv

Östringen | Zahlreiche Corona-Hilfsangebote für Östringer Bürger

Bereit 74 x geteilt!

19.03.2021 | Die Östringer Stadtverwaltung und zahlreiche ehrenamtliche Östringer tun so einiges, um den Bürgern ein bisschen mehr Sicherheit in Punkto Corona geben zu können.

Neben der Einrichtung lokaler Testzentren und einem Testangebot für Erziehende, Lehrende und Schüler bietet man einerseits Hilfe bei der Buchung von Impfterminen an auswärtigen Impfzentren an, andererseits konnte kurzfristig der Besuch mobiler Impfteams organisiert werden. Bürgermeister Felix Geider sprach den vielen Ehrenamtlichen und auch den beteiligten Arztpraxen seinen herzlichen Dank aus.

Kurzfristige Zuteilung von Besuchen Mobiler Impfteams (MITs) nach Erhebung
Anfang März startete die Stadt Östringen eine Erhebung des Bedarfs einer wohnsitznahen Impfung gegen das Coronavirus unter den Einwohnern, die 80 Jahre alt und älter sind. Zusätzlich rief Bürgermeister Geider zur Meldug auf. Schon nach kürzester Zeit  waren über 140 Einwohner aller Stadtteile diesem Aufruf gefolgt. Aufgrund dessen wurde der Stadt Östringen durch die Leitstelle zur Koordination des mobilen Impfens im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ein Terminpaket zur Impfung zugeteilt. Ältere Mitbürger können sich auf diese Weise den gerade für Ältere mitunter beschwerlichen Weg zum auswärtigen Impfzentrum ersparen.

Weitere Termine zugesagt, Plätze sind noch vorhanden
Am 20. März werden dementsprechend 160 Bürgerinnen und Bürgerinnen in der Erich-Bamberger-Stadthalle im Kernort sowie in der Mehrzweckhalle Odenheim ihre Erstimpfung erhalten, die Zweitimpfung wird am 10. April erfolgen. Aufgrund der starken Resonanz wurde ein weiteres Terminpaket zugesagt. Die Impfungen durch mobile Impfteams werden am 30. März (Erstimpfung) und am 11. Mai (Zweitimpfung) stattfinden. Auch für diese Termine gab es bereits viele Anfragen, es seien derzeit allerdings noch Plätze frei, so heißt es von der Stadt. Zugelassen werden nur Mitbürger in einem Alter von 80 Jahren und älter!

Termine können telefonisch und per Mail angefragt werden:

Tel.: 07253/207-12

E-Mail: buergermeisteramt@oestringen.de 

Hotline zur Terminbuchungshilfe eingerichtet
Für diejenigen Mitbürger, die nicht über ausreichend technische Ausstattung oder Kenntnisse für die Impfterminbuchung an Impfzentren in der Region verfügen, hat die Stadtverwaltung eine „Corona-Impf-Hotline“ eingerichtet. Im Februar haben sich 15 Freiwillige dazu bereiterklärt, bei der digitalen Buchung der Impftermine zu helfen. Unter bestimmten Voraussetzungen könne auch ein Transport organisiert werden, so heißt es von der Stadt Östringen. Sei Anfang März habe es über 60 Anfragen zur Unterstützung gegeben, so heißt es weiter.

Die Hotline ist erreichbar unter der Rufnummer: 07253/207-340

Stadt Östringen und DRK Ortvereinene richten lokale Testzentren ein
Auch in Sachen Testangebot hat sich einiges getan. In Zusammenarbeit mit den DRK Ortvereinen in der Kernstadt, in Odenheim und in Tiefenbach wird die Stadt Östringen ihren Bürgern ein zusätzliches Testangebot machen können. Ehrenamtliche des DRK Östringen werden die verschiedenen Anlaufstellen in den kommenden Wochen besetzten.

Testzentrum in der Kernstadt ab dem 19. März, wöchentlich:

Freitags, 17 bis 19:30 Uhr, Vereinshalle des TSV Baden Östringen
Digitale Anmeldung über www.drkoestringen.de/schnelltest

Testzentrum in Tiefenbach ab dem 20. März, wöchentlich:

Samstags, 10 bis 14 Uhr, Kreuzberghalle Tiefenbach

Testzentrum im Stadtteil Odenheim in Planung.

Testangebot für Erziehende, Lehrende und Schüler
In ganz Östringen werden unterdessen schon seit Februar den Erzieherinnen und Erziehern in den Kindertageseinrichtungen und auch den an den allgemein bildenden Schulen Beschäftigten wöchentlich zwei Corona-Schnelltests offeriert. Darüber hinaus wird nun ab sofort an den Schulen über die im Stadtgebiet niedergelassenen allgemeinärztlichen Praxen eine Corona-Testung pro Woche für Schülerinnen und Schüler angeboten.

Bürgermeister Felix Geider dankte jetzt allen beteiligten Institutionen und Einrichtungen und Ehrenamtlichen nachdrücklich für die allseits uneingeschränkt vorhandene Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit bei der Organisation und Bereitstellung eines umfassenden Corona-Testangebots in der Stadt.

Der Artikel wurde bereits aktualisiert.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

 

 

Bereit 74 x geteilt!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Unterwegs im Kraichgau | Auf der Spur der »Geo-Pfade« rund um Östringen und Odenheim

20.6.2021 | Die Geopfade im Östringer Kraichgau – ein Einblick in die Geologie unserer Heimat. …

ÖSTRINGEN | Nahwärmenetz wird am 18. September seiner Bestimmung übergeben

14.09.2021 | In Östringen ist das während einer Bauzeit von insgesamt rund fünf Jahren abschnittsweise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.