fbpx

Östringen | Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine wird fortgesetzt

Bereit 6 x geteilt!

25.3.22 | Im Rahmen einer privaten Initiative hatten am vorvergangenen Wochenende in Östringen mehrere ortsansässige Unternehmen in einer Kooperation mit dem Turn- und Sportverein unter dem Motto „Wir halten zusammen“ eine große Spendeninitiative zur Unterstützung der Menschen in den vom Krieg betroffenen Gebieten der Ukraine gestartet.

An vier Aktionstagen waren von Einwohnerinnen und Einwohnern aus allen Stadtteilen sowie aus der gesamten Region tonnenweise Hilfsgüter aller Art, angefangen von haltbaren Lebensmitteln über Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs bis hin zu Werkzeug, medizinischen Hilfsmitteln und Pflegeartikeln abgegeben worden.

Nachdem die von der Bevölkerung eingegangenen Sachspenden von Freiwilligen des TSV Baden Östringen erfasst und für die weitere Verwendung neu geordnet und verpackt worden waren, machte sich Mitte der vorigen Woche ein kleiner Konvoi mit einem großen Sattelzug der Internationalen Spedition Rothermel sowie zwei Begleitfahrzeugen der Firma Gaa Industrieservice auf den rund 1.300 Kilometer weiten Weg an die polnisch-ukrainische Grenze unweit von Lwiw (Lemberg).

Zuvor und auch während der Anfahrt hatten buchstäblich die Telefondrähte geglüht, um eine reibungslose Übernahme der Spendenartikel und den bestimmungsgemäßen Weitertransport durch Aktionspartner aus der Ukraine zu gewährleisten. An der Grenze wurden die gespendeten Waren mit vereinten Kräften auf einen ukrainischen Sattelzug umgeladen, der den Weitertransport zu einem zentralen Verteillager für Materialspenden in Kiew übernahm.

Große Hilfsbereitschaft der Östringer Bevölkerung

Von der polnisch-ukrainischen Grenze brachte das vierköpfige und mit Mitarbeitern der Spedition Rothermel sowie der Firma Gaa Industrieservice besetzte Fahrerteam nun gleich auch sieben Kriegsflüchtende, zwei Familien mit insgesamt sieben Personen nach Östringen mit, die ihre Heimat in der Ukraine unter dem Eindruck der schweren Angriffe durch die russische Armee nun zumindest vorübergehend verlassen mussten.

Unterdessen laufen bei den beteiligten Firmen und Vereinen bereits die Vorbereitungen für eine weitere Sammelaktion für die Menschen in der Ukraine, die am kommenden Wochenende gestartet werden soll.

Bei der zweiten Östringer Spendenaktion für die Ukraine will man einen besonderen Fokus nun auf Lebensmittel- und Geldspenden legen, da die Versorgungslage in der Ukraine inzwischen zunehmend schwieriger wird und vielerorts bereits Knappheit an bestimmten Nahrungsmitteln besteht. Mit den eingenommenen Geldspenden sollen unmittelbar vor der Fahrt Lebensmittel frisch eingekauft und zusammen mit den gespendeten Waren mit auf die zweite Tour an die polnisch-ukrainische Grenze genommen werden.

Bei den Sachspenden sind weiterhin auch medizinische Hilfsmittel wie Spritzen, Verbandmaterial, Thermometer oder Desinfektionsmittel willkommen, außerdem Bedarfsmaterial für die Versorgung von Kleinkindern wie Babyfläschchen, Windeln, Feuchttücher oder Creme.

Hier können Sie spenden:

Die Sachspenden können am Freitag, 25. März, 14 Uhr bis 20 Uhr, sowie am Samstag, 26. März, und Sonntag, 27. März, jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr, auf dem Betriebsgelände der Firma Gaa Industrieservice, Friedrich-Ebert-Straße 15, abgegeben werden.

Die Logistik für den weiteren Transport und somit auch den größten kostenmäßigen Aufwand übernehmen die Firmen Gaa Industrieservice und Pool World. Firmeninhaber Gerd Gaa hat sich bereit erklärt, die Transportkosten im Dienst der guten Sache zu spenden.

Geldspenden für die Hilfsinitiative können unter Angabe des Verwendungszwecks „Spende für die Ukraine“ auf das von der Stadt Östringen bei der Sparkasse Kraichgau eingerichtete Spendenkonto mit der IBAN DE71 6635 0036 0002 0005 29 eingezahlt werden. Für eine Spende ab 200 Euro wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt, für geringere Beträge reicht als Nachweis gegenüber der Finanzbehörde der Kontoauszug.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.