fbpx
Bericht und Bild: ER24

UPDATE: ÖSTRINGEN | Fahrer war vermutlich auf der Flucht vor der Polizei

Bereit 16 x geteilt!

Ein Schwerverletzter und ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagmorgen in der Goethestraße in Östringen.

Nach ersten Erkenntnissen soll ein 19-jähriger VW-Fahrer gegen 01:55 Uhr auf der Mingolsheimer Friedrichstraße einen anderen Pkw mit erhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Nach Auskunft der Polizei eine Streife des Polizeireviers Bad-Schönborn dies beobachtet haben und wollte im Anschluss den jungen Mann einer Kontrolle unterziehen. Dieser habe beim Erkennen der Polizei allerdings nicht angehalten, sondern beschleunigte und flüchtete über einen landwirtschaftlichen Weg nach Östringen. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit gelang es der Streife des Polizeireviers nicht zum Fahrzeug aufzuschließen.

In Östringen soll dann der VW-Fahrer nach mehreren Abbiegemanövern ungebremst in eine Hofeinfahrt in der Goethestraße gefahren sein. Dort kollidierte er zunächst mit einem abgestellten Pkw, ehe er vor einer Garage zum Stillstand kam.

Der Mann erlitt hierdurch schwere Verletzungen und wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Die Streifenbesatzung leistete bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Rettungssanitäter und des Notarztes erste Hilfe. Die verständigte Feuerwehr befreite den Mann gegen 02:45 Uhr aus dem Fahrzeug. Er wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht nun Zeugen oder Geschädigte, die von den Manövern des VW-Fahrers gefährdet wurden. Entsprechende Meldungen nimmt die Verkehrsgruppe Autobahn unter 0721 944840 entgegen.

Wir berichteten:

23.12.2021 | Ein schwerverletzter Autofahrer ist die Folge eines schweren Verkehrsunfalls in der Nacht zum Donnerstag in Östringen im Landkreis Karlsruhe. Ein VW Touran hatte ein parkendes Fahrzeug gerammt und war frontal mit voller Wucht gegen eine Hauswand geprallt.

Gegen 02.00 Uhr wurde den Rettungskräften über Notruf ein schwerer Verkehrsunfall in Östringen gemeldet. Ein Fahrer eines VW Touran war aus bislang noch ungeklärter Ursache am Kreuzungsbereich der Allmendstraße zur Goethestraße mitten im Östringer Wohnviertel geradeaus über den Kreuzungsbereich gefahren, rammte ein in einer dortigen Hofeinfahrt parkenden Renault und krachte schließlich mit voller Wucht frontal gegen eine Hauswand zwischen Wohnhaus und Garage.

Der VW wurde an der Front schwer beschädigt, das Vorderrad herausgerissen und der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Östringen rückte an um den Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät zu befreien. Hierfür mussten die Sitze des Fahrzeuges herausgenommen werden.

Der Fahrer kam schließlich mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der Rettungsdienst war hierfür mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Die Feuerwehr Östringen war mit 4 Fahrzeugen und 15 Kräften aus der Abteilung Stadt im Einsatz.

Die Polizei war mit sechs Streifenwagen im Einsatz und hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

ZAHLEN VON HEUTE | Corona-Fallzahlen & Hospitalisierungsraten für die Region Karlsruhe und angrenzende Landkreise

Zu den Fallzahlen von heute

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.