ÖSTRINGEN | 250 Gäste genossen Picknick-Konzert in vollen Zügen

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

14.09.2020 | Bei traumhafter spätsommerlicher Witterung ging am Samstagabend ein stimmungsvolles Open Air mit Robert Ahl & Band über die Veranstaltungsbühne des Östringer Freibads.

Als die rund 250 Besucher des „Picknick-Konzerts“ vor der Kulisse eines farbenprächtigen Sonnenuntergangs an der beliebten Freizeiteinrichtung eintrafen, hatte das Organisationsteam des Freibad-Fördervereins, das sich bei seinem Projekt strikt an die momentan geltenden Corona-Regeln halten musste, bereits ganze Arbeit geleistet. Unter Regie von Vorstand Axel Reich waren die weitläufigen Rasenflächen des Bads auf Basis eines mustergültigen und mit der Stadtverwaltung abgestimmten Hygienekonzepts von den Ehrenamtlichen in unterschiedlich große Aufenthaltsbereiche unterteilt worden, auf denen es sich die Gäste, die sich vorab gruppenweise online angemeldet hatten, gemütlich machen konnten.

Für das Freiluft-Picknick hatten sich die Teilnehmer einfallsreich ausstaffiert und allerhand Sitzgelegenheiten, Decken, Klapptische sowie vor allem eine Fülle verschiedenster kulinarischer Leckereien von delikatem sommerlichem Fingerfood bis hin zu herzhafteren Gaumenkitzlern mitgebracht. Binnen kurzem fügte sich auf diese Weise auf der Liegewiese des Freibads ein buntes Mosaik perfekt eingerichteter „Wohlfühlinseln“ zusammen, deren Bewohner sich sichtlich freuten, nach den Corona-bedingten Einschränkungen der zurückliegenden Monate bei dem Open-Air-Konzert nun auch in dieser Hinsicht wieder ein Stück Normalität zurückgewinnen zu können.

„Das haben wir lange vermisst“, hieß es immer wieder unter den Gästen, die begeistert mitmachten, als bei der Veranstaltung Schlag auf Schlag legendäre Rock-, Pop- und Soul-Ohrwürmer aus den letzten 50 Jahren serviert wurden. Auch die Vollblutmusiker auf der Bühne hatten auf die für Künstler so wichtige Live-Atmosphäre eines Auftritts lange Zeit verzichten müssen.

Mit funkensprühendem Elan gingen Band-Chef Robert Ahl an seiner legendären Hammond B3-Orgel, Sängerin Bernadette Ahl, Grönemeyer-Drummer Armin Rühl am Schlagzeug, Gitarrist Christian Gasch, Michael Heise am Bass sowie Kurt Eisfeld am Piano daher ans Werk und brachten ihr Publikum eingangs unter anderem mit Hits von Eric Clapton, Simply Red, Stevie Wonder, Tina Turner und Amy Winehouse ruckzuck auf Betriebstemperatur.

Stürmisch bejubelt wurde im zweiten Teil neben vielen anderen Hits ein Set mit legendären Ohrwürmern von Santana und bei den gerne gewährten Zugaben sorgten unter anderem Tina Turners „The best“ sowie „Purple Rain“ von Prince für Furore.

Mit dem Picknick-Konzert des Fördervereins hat das Östringer Freibad, vor zwei Jahren beim Stadtjubiläum bereits erfolgreicher Schauplatz eines  einwöchigen Open-Air-Kinos, jetzt einmal mehr mit Bravour seine Bewährungsprobe als Location für größere Freiluft-Veranstaltungen bestanden, nun sogar unter den erschwerten Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie. „Warum eigentlich nicht öfter?“, fragten denn auch einige Konzertbesucher beim Abschied zu später Stunde.

Text und Fotos: Braunecker

Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

Foto: Stadtarchiv Bruchsal

Bruchsal | „Mädchen mit Hutschachtel“ – Dokumentarstück für die junge BLB

20.10 | Am 22. Oktober 2020 jährt sich einer der schwärzesten Tage der Geschichte Bruchsals …

Pistole Gangster Überfall

Waghäusel | Zeugen nach versuchtem räuberischem Diebstahl gesucht

20.10.20 | Am Dienstag gegen 09:00 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann einen Kiosk in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.