Die Jury-Mitglieder des Filple-Malwettbewerbs bei der Preisübergabe mit den Gewinnern. | Foto: Barbara Lohner

Oberderdingen | Preisübergabe des Filple-Malwettbewerbs

Lass das deine Freunde wissen!

09.07.2021 | Bei einer kleinen Feier im Innenhof des Aschingerhauses übergab Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen im Beisein der Jury-Mitglieder sowie den Lehrern und Eltern der  zehn Gewinner des Filple-Malwettbewerbs die Preise.

Die ersten vier Plätze belegten Schülerinnen und Schüler der Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen: Alicia Roth Klasse 10C (Platz 1), Jenny Fuchs Klasse 10C (Platz 2), Robin Hildwein Klasse 7C, Platz 3, Jessica Jähnchen Klasse 10C (Platz 4). Aus deren Kunstwerken werden nun einzelne Elemente in die finalen Filple-Figuren für das Logo des „FilpleBad Oberderdingen“ übernommen.

Die Jury mit Bürgermeister Thomas Nowitzki, Verleger Thomas Lindemann, Grafiker Patrick Kilian, Künstlerin Helga Essert-Lehn, Gemeinderätin Brigitte Harms-Janssen, Gemeinderat Hardy Stoll, Gemeinderat Uwe Schneider und Gemeinderat Armin Schäufele hat nach einer Vorauswahl die letzten 69 Arbeiten von Kindern und Jugendlichen gesichtet und bewertet.

Am Ende wurden die besten vier Arbeiten aus dem Bereich der 6 bis 18 Jährigen sowie die sechs Arbeiten aus dem Bereich der bis zu 7 Jährigen ausgewählt.

Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen verlieh bei der Feierstunde die Preise 10-5 an Julian Brand Klasse 1b, Devin Ungemach Klasse 2a, Fee Mayer Klasse 2b und Louisa Nübel Klasse 4a, von der Samuel-Friedrich-Sauter-Schule in Flehingen sowie an Leni Felsinger und Chiara Marijanovic Klasse 2 der Heinrich-Blanc-Schule in Großvillars.

Die Preise 1-4 gingen an Alicia Roth Klasse 10C, Jenny Fuchs Klasse 10C, Robin Hildwein Klasse 7C und Jessica Jähnchen Klasse 10C von der Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen. Grafiker Patrick Kilian wird nun einzelne Elemente aus den besten vier Arbeiten in die Filple-Figuren einarbeiten.  Nach der Modifizierung der finalen Filple-Figuren, werden diese der Öffentlichkeit präsentiert. Sie werden am Ende für Merchandiseprodukte verwendet, die in den Verkaufsstellen in der Gemeinde erhältlich sein werden.

Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen blickte in ihrer Ansprache noch einmal auf die Entstehung und den Prozess des Filple-Malwettbewerbs. Bereits im Juni 2020 beschloss der Gemeinderat das generalsanierte und umgebaute Freibad Oberderdingen in FilpleBad Oberderdingen zu benennen.  Filple war ursprünglich der Uzname – auch Neckname oder Spitzname –  der  Derdinger.

Dieser Uzname soll zurück zu führen sein auf den Vornamen Philipp, der angeblich überdurchschnittlich oft und über Generationen hinweg in Derdingen vorgekommen ist. Der Name FilpleBad soll Identität schaffen.

Um Bilder in unseren Köpfen entstehen zu lassen, hat Grafiker Patrick Kilian ein Mädchen- und ein Jungen-Filple entworfen. Diese Figuren dienten als Grundlage und zur Orientierung für den Malwettbewerb, der die Gemeinde Oberderdingen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ausgerufen hatte.

Insgesamt haben die Gemeinde Oberderdingen 466 Arbeiten (79 Kindergarten, 87 Schule) bis zum Einsendeschluss am 30. November 2020 erreicht. Nach Einsendeschluss haben Grafiker  Patrick Kilian und Verleger Thomas Lindemann eine Vorauswahl getroffen, so dass die Jury bei ihrer Jury-Sitzung aus den noch übriggebliebenen 69 Arbeiten (6 Kindergarten, 63 Schule), die Sieger ausgewählt hat.

Am Ende lud die Bürgermeisterstellvertreterin alle Anwesenden dazu ein, sich die Filple-Malwettbewerb-Ausstellung mit den 69 Arbeiten aus der Vorauswahl inklusive der Kunstwerke der zehn Gewinner, im Aschingerhaus Oberderdingen anzuschauen.

Die Ausstellung ist noch bis Sonntag, 25. Juli 2021 von Freitag-Sonntag, 14.00-17.00 Uhr im Aschingerhaus zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

OBERDERDINGEN | B.PRO spendet Raumluftfilter an die Strombergschule

06.12.2021 | Egon Kofler, Geschäftsführer von B.PRO, und Bernd Rupprecht, Head of Sales & Market …

OBERDERDINGEN | 20 Jahre BürgerBüro

06.12.2021 | Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des BürgerBüros Oberderdingen hat Bürgermeister Thomas Nowitzki Mitte November …