fbpx

OBERDERDINGEN | Neues Recyclingzentrum für E-Autos wird Leuchtturmprojekt für die Region

Lass das deine Freunde wissen!

Zum Bild: Die Geschäftsführer Axel Schwarz und Harald Linder gaben gemeinsam mit Prokurist Rouven Schwarz, Vertriebsleiterin Pia Hofer, Architekt Frank Esslinger, Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Oberderdingen Heiko De Vita und Vertretern der beteiligten Sparkassen sowie Firmen beim offiziellen Spatenstich im Interkommunalen Industriegebiet Oberderdingen-Flehingen den Startschuss für den Bau eines Fahrzeug-Recyclingzentrums der besonderen Art – für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

28.9.2021 | Mit einem 14-fachen Spatenstich wurde der Start für ein innovatives Fahrzeug-Recyclingzentrum für Elektromobile gefeiert. Zum Betriebsstart im November 2022 sollen 25 neue Arbeitsplätze entstehen.

Auf einer Fläche von 15.000 Quadratmeter in der Carl-Neff-Straße entsteht im 8. Bauabschnitt des Interkommunalen Industriegebiets Oberderdingen-Flehingen nach fast zwei Jahren Planungsphase ein innovatives Pkw-Recyclingzentrum. Der Betrieb in Kooperation zwischen einem deutschen Automobilhersteller und der Schwarz Rohstoff GmbH soll im November 2022 aufgenommen werden.

Die Elektromobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung und stellt die Entsorgungsbranche vor neue Herausforderungen. „Der Schwerpunkt des neuen Verwertungszentrums liegt auf dem Recycling von Elektro- und Hybridfahrzeugen“, sagte Prokurist Rouven Schwarz bei seiner Ansprache vor den geladenen Gästen und führte weiter aus: „Die Anlage zum Recycling der Fahrzeuge ist hochmodern und ebenfalls umweltfreundlich. Durch modernste Technologien können mit der Recyclinganlage über 95 Prozent der in den Fahrzeugen verbauten Rohstoffe wieder verwertet werden.“

Bürgermeisterstellvertreterin Brigitte Harms-Janssen wünschte den Verantwortlichen für ihr Projekt gutes Gelingen. Sie betonte bei ihrem Grußwort, dass das neue Projekt nicht nur für die Schwarz Rohstoff GmbH von großer Bedeutung ist, sondern neben dem Standortbekenntnis des Unternehmens auch für die Gemeinden Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach und Zaisenhausen.

Diese haben gemeinsam mit der Landsiedlung Baden-Württemberg GmbH und der Sparkasse Kraichgau 1998 die Wirtschaftsförderung Oberderdingen, Sulzfeld, Kürnbach, Zaisenhausen GmbH & Co. KG (WFI) gegründet.  Mittlerweile ist das Interkommunale Industriegebiet Oberderdingen-Flehingen Schwerpunktstandort für Gewerbe, Handel und Industrie in dem rund 45 Unternehmen über 600 Arbeitsplätze bieten.

Zur Realisierung des innovativen Pkw-Recyclingzentrums hat das Unternehmen Anfang Juli 2021 das Industriegrundstück in der Carl-Neff-Straße erworben.

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.