fbpx
Seniorchef Norbert Burr von der Gärtnerei am Amthof half tatkräftig bei der Neugestaltung des Blumenbeets mit. | Foto: Barbara Lohner

VERSCHÖNERUNG DES ORTSBILDES | Gärtnerei am Amthof spendet Blumenbeet am Marktplatz

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

30.07.2020 | Die Gärtnerei am Amthof hat die Neuanlage des Blumenbeets entlang der Umspannstation am Marktplatz übernommen. Der Meisterbetrieb im Bereich Garten- und Landschaftsbau ist schon seit Jahrzehnten mit der Gemeinde Oberderdingen verbunden und hat den 60. Geburtstag des Seniorchefs, Norbert Burr, zum Anlass genommen, um der Gemeinde ein Stück Anerkennung entgegen zu bringen.

Juniorchef Felix Burr, sein jüngerer Bruder Jannis Burr und ihr Team haben an insgesamt vier Tagen das Beet am Marktplatz komplett verschönert. Mit schwerem Gefährt entfernten sie Sträucher und Pflanzen, tauschten die alte Erde durch qualitativ hochwertiges Pflanzsubstrat aus und bepflanzten das Beet mit Montbretien, rotem und gelbem Sonnenhut, Gräser für den Winter, Solitärgehölze wie Blumenhartriegel. „Bei der Auswahl der Pflanzen haben wir uns nach dem Standort des Blumenbeets gerichtet, so dass diese optimale Bedingungen zum Wachsen haben. Außerdem war uns wichtig, dass das Beet nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch im Winter schön aussieht. Die Stauden stammen aus der Ausbildungsbetrieb meines Vaters in Schwäbisch-Gmünd“, berichtet Felix Burr.

„Wir freuen uns, dass die Gärtnerei am Amthof auf mich zugekommen ist und der Gemeinde die Gestaltung des Blumenbeets spendet. Bereits seit mehreren Jahren übernimmt der Betrieb die Gestaltung der Blumenbeete in der Gemeinde, so auch beispielsweise die schöne Bepflanzung auf dem Marktplatz, an der Vinothek oder dem FORUM. Damit bereichern sie die Gemeinde und machen sie ein Stück lebens- und liebenswerter“, sagt Bürgermeister Thomas Nowitzki.

„Zum 60. Geburtstag meines Vaters, wollten wir, die alle leidenschaftliche Gärtner sind, der Gemeinde etwas wiedergeben, das uns ausmacht und die Verbundenheit zur Gemeinde ausdrückt. Da wir bereits sehr viel positive Rückmeldung zur Bepflanzung an den öffentlichen Plätzen erhalten haben, haben wir uns dazu entschieden, das Blumenbeet neu zu gestalten, zu bepflanzen und es unserer Gemeinde zu schenken sowie die Pflege für ein Jahr zu übernehmen“, erzählt Meister im Garten- und Landschaftsbau Felix Burr.

Die Gärtnerei am Amthof ist ein Familienbetrieb in vierter Generation. 1914 gründete Karl Erdwein das Unternehmen als traditionelle Gärtnerei mit Pflanzenaufzucht- und Verkauf in Knittlingen. In den 60er Jahren übernahm Sohn Karl mit seiner Ehefrau Ellen Erdwein den Betrieb. Tochter Pia stieg mit ihrem Ehemann Norbert Burr, der seit nunmehr 45 Jahren als Gärtner arbeitet, 1998 in dritter Generation in das Unternehmen mit dem Namen Gärtnerei am  Amthof und mit Sitz in Oberderdingen ein. Als 2010 deren Sohn Felix Burr, einstieg, kam der Bereich Garten- und Landschaftsbau hinzu. 2018 schloss der Pflanzenverkauf. Im selben Jahr begann Jannis Burr im elterlichen Betrieb seine Zweitausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, die er derzeit abschließt. Die Gärtnerei am Amthof ist anerkannter Ausbildungsbetrieb im Bereich Garten- und Landschaftsbau und Mitglied im Galabau-Verband. Das Team besteht aus sechs Mitarbeitern.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

ÖSTRINGEN | Kunst- und Hobbymarkt wegen Corona abgesagt

25.09.2020 | Wegen der in Baden-Württemberg im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie vorerst …

SIEGEREHRUNG | Siegerinnen und Sieger vom Stadtradeln 2020 geehrt

25.09.2020 | Bruchsal | In der vergangenen Woche ehrte Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick die Sieger und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.