fbpx
Zwei Jahre – eine Tour – 48.000 Euro. Darauf können die SEW-Benefizradler Christian Richling (links), Rainer Haßfeld (2. von links) und Matthias Beyer (rechts) stolz sein als sie den Spendenscheck an Admira Knoll (Mitte) und FUOKK-Stiftungsvorsitzender Peter Knoll (2. von rechts) bei der SEW übergeben. Die 22. Tour im letzten Jahr führte sie 470 Kilometer durch Baden-Württemberg.

BRUCHSAL | SEW-Benefizradler übergeben Spende für krebskranke Kinder

Bereit 34 x geteilt!

30.05.2022 | Auch bei ausgefallener Tour 2020 kamen Spenden zustande – die Viertelmillionen-Marke ist geknackt

2020 machte die Corona-Pandemie eine SEW-Benefizradlertour unmöglich. Dennoch riefen die drei langjährigen Radler Rainer Haßfeld, Christian Richling und Matthias Beyer zu Spenden für den FUOKK (Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe) auf und konnten stolze 14.000 Euro sammeln.

2021 fuhren sie unter Coronabedingungen ihre eigene „Tour de Ländle“ als 22. Tour und konnten weitere 34.000 Euro erradeln. Diese beiden Beträge überreichten die drei SEW-Kollegen nun offiziell Admira und Peter Knoll bei einem Termin im Bruchsaler Headquarter der SEW. Aus Coronagründen war die traditionelle Scheckübergabe in der Kinderklinik nicht möglich. FUOKK-Vorsitzende Admira Knoll freute sich sehr über die großzügige Spende von 48.000 Euro für krebskranke Kinder in der Region. Sie berichtete über den aktuellen Zustand in der Klinik und die derzeitigen Unterstützungsaktivitäten des FUOKK und überreichte den Radlern Jahrestassen des Vereins als kleines Präsent. Peter Knoll, Vorsitzender der FUOKK-Stiftung, bestätigte, dass die sonstigen Spenden aufgrund der Ahrtalkatastrophe und des Ukrainekriegs verständlicherweise rückläufig seien. Umso mehr freuten sich beide über die Ankündigung der SEW-Radler, dass es auch 2022 eine 23. Auflage der Spendentour gäbe. Matthias Beyer hat bereits eine Tour ausgearbeitet, die im September startet und über Koblenz und an der Mosel entlang zum SEW-USOCOME-Werk nach Forbach in Frankreich führt. Christian Richling freut sich „endlich wieder für die gute Sache in die Pedale zu treten“ und Rainer Hassfeld, der selbst sichtlich beeindruckt von der großen Spendensumme war, meinte, dass er sich das vor 23 Jahren nie hätte träumen lassen. Insgesamt sind nun 263.146,22 Euro zusammengekommen und somit die Viertelmillionen-Marke weit übertroffen.

Spenden können schon jetzt auf das Spendenkonto des FUOKK bei der Sparkasse Karlsruhe (IBAN: DE18 6605 0101 0109 0282 33 BIC: KARSDE66XXX), mit dem Stichwort „SEW-Benefizradtour 2022“ überwiesen werden.

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den