Foto: Tibor Czemmel / Feuerwehr Bruchsal
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Blaulicht-News | Nach riskantem Fahrmanöver – Unfall endet mit einem Schwerverletzten und 11 km Stau

Nach riskantem Fahrmanöver – Unfall endet mit einem Schwerverletzten und 11 km Stau

Bereits 33 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

Bruchsal | 12.02.2020 | Am frühen Mittwoch Morgen überschlug sich ein 73-Jähriger mit überhöhter Geschwindigkeit in der Baustelleneinfahrt auf der A5.

In der Baustelleneinfahrt für die Brückenneubau der A5 bei Bruchsal verunfallte ein 73 Jahre alter Kia-Fahrer in Richtung Frankfurt. Bei einem Fahrbahnwechsel auf den rechten Fahrstreifen mit überhöhter Geschwindigkeit kollidierte der schwarze Kia mit dem Peugeot einer 38-Jährigen Fahrerin.  Der Unfallverursacher schleuderte durch die Kollision in die beginnende Betonschutzwand, stieg dort auf und rutsche an der Schutzwand entlang bis das Fahrzeug letztendlich auf der Seite zum Stehen kam. Hierbei kollidierte der Kia mit einem weiteren Skoda.

Unfall A5 Feuerwehr
Der überschlagene Kia in der Baustelleneinfahrt. Foto: Tibor Czemmel / Feuerwehr Bruchsal

Die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Bruchsal und Untergrombach wurde mit der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard um 07:49 zu dem Verkehrsunfall auf der A5 gerufen. Der schwerverletzte Fahrer des Kias war in seinem Fahrzeug glücklicherweise nur eingeschlossen und nicht eingeklemmt. Die Peugeot Fahrerin wurde leicht verletzt.

Die Feuerwehr schaffte einen Zugang zum Unfallfahrzeug über die Heckklappe und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung des Fahrers. Ein Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber an die Einsatzstelle gebracht.

Der schwerverletzte Fahrer und die leichtverletzte Fahrerin kamen beide mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser zur weiteren Behandlung. Der Rettungsdienst war unter dem organisatorischen Leiter Wolfgang Göthel mit einem Rettungshubschrauber und zwei Rettungswagen an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Martin Schleicher mit 35 Einsatzkräften und dem Rüstzug bis 8:55 Uhr im Einsatz.

Stau im Berufsverkehr

Für die Rettungs- und Bergemaßnahmen, sowie die Unfallaufnahme der Autobahnpolizei, mussten in der Baustelleneinfahrt die zwei rechten Fahrbahnen für den Verkehr gesperrt werden. Hierdurch kam es zu einem Stau im Berufsverkehr auf der A5 in Richtung Frankfurt.

Zur Klärung, ob bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers ein technischer Defekt vorlag wurde der Pkw von der Autobahnpolizei beschlagnahmt. Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

Bereits 33 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

_

Anzeige

zeitschrift_290x290px

_

Siehe auch

Weingarten | LKW nach Wendemanöver in Schieflage

25.02.2020 | Am Dienstagmittag befuhr der Fahrer eines Sattelzuges die Höhefeldstraße im Industriegebiet von Weingarten. …

shutterstock_260678753

Bad Schönborn | Betrunkener Verkehrsteilnehmer von Polizei gestoppt

25.05.2020 | Am Montagabend wurde ein stark angetrunkener PKW Fahrer in Mingolsheim im Rahmen einer …