symbolbild-geld-sparen-sparschwein
Foto: Symbolbild

Landkreis | Neue Konzeption bietet Pflegefamilien bessere Bedingungen

Du könntest der Erste sein,
der diesen Artikel in einer Gruppe teilt


Nachbericht | Bereitschaftspflege im Landkreis

Nachdem der Jugendhilfe- und Sozialausschuss im Juni den vom Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) empfohlenen Rahmenbedingungen in der Vollzeitpflege zugestimmt hat, billigte er in seiner Sitzung vom 17. Dezember die Umsetzung einer neuen Konzeption für die Bereitschaftspflege.

Bereitschaftspflege ist ein Angebot der Jugendhilfe zur familiären Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Krisensituationen. Dahinter stehen Pflegefamilien, die kurzfristig mitunter hoch belastete und traumatisierte Kinder und Jugendliche aufnehmen, Beziehung und Vertrauen aufbauen, Ruhe und Sicherheit vermitteln und den Prozess zur Klärung der Perspektive des Kindes unterstützen.

Auf 13 Plätze in elf Pflegefamilien kann das Jugendamt derzeit zurückgreifen. „Aber immer weniger Familien stellen sich für diese anspruchsvolle Aufgabe zur Verfügung, weshalb auf stationäre Unterbringungsplätze zurückgegriffen werden muss, die oft gar nicht notwendig und zudem wesentlich teurer sind“, beschrieb Jugendamtsleiterin Margit Freund die Situation.

_

Anzeige

lfk-banner_tretlager-540x194

_

Mit der neuen Konzeption soll Bereitschaftspflegefamilien ein klarer und verlässlicher Rahmen sowie eine bessere finanzielle Vergütung geboten werden. Dazu wurden die Eignungskriterien für Bewerber ebenso neu definitiert wie die Aufgaben und auch die Prozesse der Unterbringung sowie der Begleitung durch das Jugendamt wurden optimiert.

Unterschieden wird künftig zwischen Bereitschaftspflegefamilien, die sich vertraglich zur Aufnahme verpflichten und solche, die Kinder und Jugendliche nur vorübergehend aufnehmen.

Familien mit vertraglicher Verpflichtung wird ein monatliches Bereitschaftspflegegeld zwischen 1.505 EUR und 1.654 EUR zuzüglich Beträgen für die Altersvorsorge, Unfallversicherung und bedarfsgerechte Beihilfen gewährt.

Neben der fachlichen Begleitung durch Fachkräfte des Jugendamtes werden Supervision und Fortbildung angeboten. Gerechnet wird mit Mehrausgaben von 50.000 EUR, die im Haushaltsentwurf 2019 eingestellt sind und vom Kreistag beschlossen werden müssen.


Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)

Dein Kontakt zum Landfunker-Team! (Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast)


Die Region ist voll mit Geschichten und Ereignissen. Wer nah dran ist, weiß mehr. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns? Ein spannendendes Ereignis, einen besonderen Menschen, etwas unglaublich Witziges?

Die Landfunker
News, Tipps und Videos von hier
Wir berichten für über 150.000 Menschen im Regioportal Landfunker.de, im RegioMagazin WILLI, im Kabelfernsehen, im Smart-TV und auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.

Gib uns deinen Tipp!


Was ist neu und was ist wichtig?  Oder – was macht einfach nur Spaß?

Fülle die Felder hier unten aus und schicke das Formular ab. Danke!

Icon-Landfunker-Kreis-150
Bist du bei Facebook? Besuche uns!