Foto: E.Helms, M.Schwall, U. Dörfler; Hilfskonvoi vor seiner Reise nach Kroatien unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Malsch

Landkreis Karlsruhe/ Malsch | Feuerwehren packens an – Hilfsgüterkonvoi nach Kroatien

Bereit 122 x geteilt!

01.0.2021 | Am 25.02.2021 rollte im übertragenen Sinne eine erneute Welle der Hilfsbereitschaft der Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe vom Hof. Zwei LKW’s und ein MTW der Freiwilligen Feuerwehr Malsch fuhren nach Kroatien, um weitere Hilfsgüter in das Erdbebengebiet zu bringen.

Die Lage in Kroatien, so heißt es von der FF Malsch, sei weiterhin kritisch. Bereits im KFV-Newsletter wurde, unter der Schirmherrschaft von Gerhard Lay, über den Aufruf des Landesfeuerwehrwehrverbandes berichtet, um Hilfe und Unterstützung für das erdbebenerschütterte Kroatien zu generieren, woraufhin die ersten Hilfsgüter der Feuerwehren nach Kroatien überführt wurden. Damit war die Hilfsbereitschaft aber noch nicht an ihrem Ende angelangt. Der Verbandsvorsitzende Eckhard Helms und Abteilungskommandant der FF Malsch, Abt. Sulzbach, und Projektassistent Michael Schwall nahmen zuvor weitere Hilfsgüter der Freiwilligen Feuerwehren Eggenstein-Leopoldshafen, Ettlingen, Kraichtal, Oberhausen-Rheinhausen, Ubstadt-Weiher und der Werkfeuerwehren EnBW Kernkraft Kernkraft KKP Philippsburg und Neff entgegen.

Hilfsgüter von unterschiedlichsten Stellen erhalten
Gespendet wurde Einsatzkleidung, aber auch funktionsfähige Feuerwehrmaterialien. Das Highlight, das zur Verfügung gestellt werden konnte, war eine funktionsfähige Wärmebildkamera- ein in der Anschaffung nicht gerade günstiges Gerät. Des Weiteren stellte das SRH Klinikum Langensteinbach 35 Krankenhausbetten zur Verfügung. Das Städtische Klinikum Karlsruhe spendete zu den Betten 21 Matratzen.

Selbstloses Engagement auch unter Corona-Bedingungen
Vor Antritt der Fahrt am 25. Februar wurden die Fahrer und weitere Kameraden und Kameradinnen der FF Malsch nach Vorschrift mittels Schnelltests auf eine Corona-Infektion geprüft. Um 16 Uhr starteten dann Heiko Schneider, Tom Storz, Miriam Würz und Frank Weinmann von der Freiwilligen Feuerwehr Malsch sowie Björn Lommatsch und Heiko Rupp von der Feuerwehr Ötigheim die 900 Kilometer lange Fahrt, um die Hilfsgüter nach Kroatien zu bringen. Der Verbandvorsitzende Eckhard Helms lobte das selbstlose Engagement aller Beteiligten und insbesondere die Organisation durch Michael Schwall – ohne alle Beteiligten wäre das Projekt so nicht möglich gewesen, äußerte er sich anerkennend.

Am Freitag, 26.02.2021, gegen 12 Uhr kam der Konvoi in Sisak wohlbehalten an, wo sie bereits vom kroatischen Landesfeuerwehrkommando sehnsüchtigst erwartet, und zum Zielort geleitet wurden. Am Samstag, den 27. Februar, gegen 14 Uhr, traten sie wieder die Heimreise an, die problemlos verlief. Gegen 4 Uhr am Morgen des 28. Februars war der Hilfseinsatz in Malsch beendet.

 

Der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe bedankt sich an dieser Stelle bei den vorgenannten Feuerwehren für die großzügige und sehr hilfreiche Spende der Materialien, der Verkehrsschule Lommatzsch Ötigheim, Fa. WuH Schneider Dichtstoffe Sulzbach, Fa. Knirsch Scania Karlsruhe. Fa. Ebb DAF Zentrum Baden-Baden, Transport-Betz Malsch, Dachser Spedition Malsch, Fa. Scholpp-Kran Ettlingen, Fa. Sonotronic Ittersbach, Getränkehandel Alwa Mineralbrunnen, der SRH Klinikum Langensteinbach, dem Städtischen Klinikum Karlsruhe, der Freiwilligen Feuerwehr Malsch und Herrn Bürgermeister Himmel von der Gemeinde Malsch. Ebenso gilt der Dank Gerhard Lai, Landesfeuerwehrverband, für die Unterstützung mit den Kontakten und Behörden. Ganz herzlicher Dank geht besonders an die Fahrer und der Kameradin und Kameraden der FF Malsch, die sich selbstlos für den Transport der Hilfsgüter zur Verfügung stellten. Der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Eckhard Helms und Kreisbrandmeister Jürgen Bordt sind, was hervorzuheben ist, sehr stolz auf den Zusammenhalt, die Hilfsbereitschaft und die Kameradschaft der Gemeindefeuerwehren und Werkfeuerwehren im Landkreis Karlsruhe!

 

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Bereit 122 x geteilt!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

Graben-Neudorf | Regierungspräsidium Freiburg übergibt Dokumente zur Erdbebengefährdung an Gemeinde

23.08.2021 | Das Regierungspräsidium Freiburg hat der Gemeinde Graben-Neudorf eine wissenschaftliche Stellungnahme zur seismischen Gefährdung …

Philippsburg | Informationstour zum Polizeiberuf startet am 2. August beim Polizeirevier Philippsburg

30.07.2021 | Berufspraktikum der Schule gestrichen? Keine Berufsmessen für Infos aus erster Hand? Nase voll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.