fbpx
Handwerk Frau Metallberuf Schlosserei Metallbau

LANDKREIS | Fachkräftemangel immer gravierender

Lass das deine Freunde wissen!

02.03.2022 | Beschäftigtenqualifizierung gegen den Fachkräftemangel

Die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in der Region Karlsruhe-Rastatt setzt sich im Februar fort. Die Arbeitslosenzahl ist im aktuellen Berichtsmonat im Vergleich zum Vormonat gesunken. Die Zahl der offenen Stellen erreicht einen neuen Höchstwert und liegt erstmals über 10.000.

„Nach dem verhältnismäßig geringen Anstieg der Arbeitslosigkeit zum Jahresanfang, spüren wir bereits Vorboten für eine Frühlingsbelebung auf dem Arbeitsmarkt. Die Dynamik hat wieder spürbar zugenommen, die Zahl der Arbeitslosen ging merklich zurück und der Bestand an Vakanzen in den Unternehmen in unserer Region befindet sich auf Rekordniveau“, analysiert Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt.

Die hohe Zahl an offenen Stellen mag auf den ersten Blick positiv erscheinen, doch sie verdeutlicht auch, dass der Fachkräftemangel immer gravierender wird. Denn aktuell richten sich rund 80% aller offenen Stellen an Fachkräfte und Experten.

Aus diesem Grund rät Ingo Zenkner: „Unternehmen können dem Fachkräftemangel durch Weiterbildung und Qualifizierung entgegenwirken. So lassen sich die Potenziale der Beschäftigten ausschöpfen und es bieten sich oftmals auch neue Perspektiven. Die Agentur für Arbeit stellt hierfür vielfältigen Möglichkeiten bei der Beratung und Finanzierung zur Verfügung. Wir haben hierfür eigens die Qualifizierungskampagne „Diamant im Unternehmen“ lanciert. Denn nur gemeinsam können wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken.“

Qualifizierungen und Weiterbildungen, die zu einem Berufsabschluss führen oder Kenntnisse vermitteln, die auf dem Arbeitsmarkt nachgefragt werden, werden je nach Betriebsgröße von der Agentur für Arbeit mit bis zu 100% gefördert. Alle wichtigen Informationen finden Unternehmen und Beschäftigte unter www.diamantimunternehmen.de.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

20.711 Frauen und Männer waren im Februar ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote, die auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, liegt aktuell bei 3,5 Prozent. Dies sind 0,9 Prozentpunkte weniger als im Vorjahresmonat

Im Februar mussten sich im Agenturbezirk 4.910 Menschen neu arbeitslos melden, während im gleichen Zeitraum 5.645 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.

Dem Arbeitgeberservice wurden im Februar 2.574 offene Stellen durch die Betriebe gemeldet. Das Gesamtangebot im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt aktuell bei 10.045 Stellen.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den