Key Visual Biotonne kommt
Das Key Visual für die Kampagne "Die Biotonne kommt" Bild: Landratsamt Karlsruhe

ABFALL | Die Biotonne kommt. Landkreis befragt Haushalte.

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

22.05.2020 | Biotonne, Bringsystem oder Kompostierung im eigenen Garten möglich

Ab dem Jahr 2021 führt der Landkreis Karlsruhe die getrennte Biomüllsammlung ein. Damit sollen hauptsächlich diejenigen Bioabfälle getrennt gesammelt werden, die heute noch über die Hälfte des Restabfalls ausmachen. Für die getrennte Biomüllsammlung gibt es die Möglichkeit einer Biotonne gegen Gebühr, das das gebührenfreie Bringsystem auf den zahlreichen Grünabfallsammelstellen oder die Kompostierung im eigenen Garten. Eine Kombination ist auch möglich. Anfang Juni erfolgt die Bedarfsabfrage des Abfallwirtschaftsbetriebs, in der erhoben wird, wie die Bioabfälle künftig getrennt gesammelt werden.

Die Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer erhalten per Post ein Bestellformular, mit dem sie angeben können, welches Angebot sie nutzen wollen. Eine Ausfüllhilfe für das Formular sowie ein Flyer mit weiteren Informationen zu den Angeboten und den Gebührensätzen liegen bei. Das Bestellformular kann auch online ausgefüllt werden. Die persönlichen Zugangsdaten für den Onlinebereich sind im Anschreiben der Bedarfsabfrage enthalten. Das ausgefüllte Bestellformular soll entweder im adressierten Rückumschlag spätestens bis zum 10. Juli per Post an den Abfallwirtschaftsbetrieb geschickt oder besser gleich online ausgefüllt werden.

Angeschrieben werden Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer; Mieterinnen und Mieter müssen sich an ihre Hausverwaltung wenden. Größere Wohnanlagen werden gesondert angeschrieben und bekommen zunächst ein Beratungsgespräch angeboten.

Sowohl die Biotonnen als auch die Starter-Sets für die Nutzung des Bringsystems können verbindlich bestellt werden. Zusatzleistungen wie ein Behälterschloss und die wöchentliche Leerung der Biotonnen während der Sommermonate, können gleich dazu bestellt werden. Bei der Bestellung einer Biotonne ist es außerdem möglich, den Restabfallbehälter gebührenfrei durch einen kleineren Behälter ersetzen zu lassen oder nicht mehr benötigte Behälter abzumelden. Sobald alle Bestellungen eingegangen und verarbeitet sind, wird die Auftragsbestätigung versendet. Durch eine konsequente getrennte Sammlung der Bioabfälle kann man nicht nur seine Restabfallmenge reduzieren und damit zum Umweltschutz beitragen, sondern kann auch Abfallgebühren sparen, wenn man dadurch mit einem kleineren Restabfallbehälter oder weniger Leerungen auskommt.

Weitere Informationen zur zusätzlichen Bioabfallsammlung erhält man unter www.die-biotonne.de und den dort enthaltenen Erklär-Videos sowie telefonisch unter der kostenfreien Servicerufnummer für Bioabfall 0800 2 98 20 40.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

Bruchsal | Wie macht ein Auto? … BRRRRRRR

Nostalgie pur | So schön kann das alte BR-Kennzeichen sein 21.01.2021 | Seit Jahren sammelt …

Ehrenamtspreis der Sparkasse Kraichgau | „Corona-Helden sind ein Vorbild unserer Gesellschaft“

26.11.20 | Sie haben Community-Masken genäht, mit kleinen Konzerten einen ganzen Ort erfreut und für …