NICHTS VERPASSEN?
pressefoto-03_danyal_bayaz
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Aktuelle Meldungen | Landkreis | 4.502 Stromsperren in Baden-Württemberg 2018

Landkreis | 4.502 Stromsperren in Baden-Württemberg 2018

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


Meldung | Grüne wollen Frühmaßnahmenprogramm, damit Menschen nicht der Strom abgestellt wird

31.10.2019 | Rund 25.000 Haushalten wurde im Jahr 2018 in Baden-Württemberg zwangsweise der Strom abgestellt. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen.

Deutschlandweit waren im selben Jahr fast 300.000 Haushalte betroffen. Wer keinen Strom hat, sitzt im Dunkeln. Alltägliche Dinge wie Kochen, Hei-zen oder Wäschewaschen werden unmöglich.
Die Grünen fordern daher von der Bundesregierung mehr Einsatz, um solche Notlagen frühzeitig zu vermei-den. „Der Staat hat eine Verpflichtung, die Menschen bei solchen Situationen zu unterstützen“, so Danyal Bayaz. „Das Bundesverfassungsgericht hat 2010 und 2014 nicht umsonst geurteilt, dass die Energieversorgung Teil des menschenwürdigen Existenzminimums ist“.

Die Grünen fordern daher, dass die Bundesregierung ei-nen Frühwarnmechanismus zwischen Energieversorgern, Jobcentern und Sozialämtern einrichtet, damit die Energieschulden frühzeitig erkannt werden. Bundesweit soll die Regierung die Energiespar- und Schuldnerbe-ratungen für Menschen mit geringem Einkommen verbessern und die Folgekosten, also steigende Mahnge-bühren bei Stromsperren deckeln, um einer Verschuldungsspirale vorzubeugen.

Reformbedarf

Besonders aber bei der Unterstützung von Menschen in Grundsicherung gibt es erheblichen Reformbedarf, sagt Danyal Bayaz: “Die Regelsätze bei der Grundsicherung sind sehr eng gesteckt. Seit der Einführung von Hartz IV sind die Stromkosten stärker gestiegen als der Stromkostenanteil im Regelsatz.” Für Menschen in der Grundsicherung fordern die Grünen eine separate Stromkostenpauschale, welche jährlich an die Strompreis-entwicklung angepasst wird und ein Ende der Praxis, dass Ämter bei der Unterstützungsleistungen für Unter-kunft und Heizung kürzen dürfen. Die aktuellen Zahlen zeigten: „Die Bundesregierung sollte sich dem Problem der Energiearmut in Deutschland mehr annehmen”

(Pressemitteilung vom 29. Oktober 2019)

Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

_

Anzeige

Christmas_Shopping_290x290

_

_

Anzeige

weihnachtspyramide_290x290

_

Siehe auch

Theater Bühne Auftritt Aufführung Kunst

24.12. | Mit Schnupper-Abo Theater verschenken: 3 Stücke für 33 €

Egal, ob zu Weihnachten, für einen Geburtstag oder nur, um eine Freude zu machen: Das …

Schloss Bruchsal, Advent, Konzert

Bruchsal | Veranstaltungen im Schloss im Dezember 2019

Ankündigung | Ereignisreicher Dezember im Schloss in Bruchsal 28.10.2019 | Das Barockschloss Bruchsal hat für …