fbpx
Symbolbild Landfunkerarchiv

Kreis Karlsruhe | Appell der lntensivmediziner an alle Bürger*innen in Baden-Württemberg

Bereit 239 x geteilt!

19.11.2021 | Die lntensivmedizin in Baden-Württemberg konnte über größte gemeinsame Anstrengungen von ärztlichen und pflegerischen Behandlungsteams in den vergangenen 20 Monaten trotz Pandemie die gewohnt sehr gute Versorgung für Menschen mit akuten lebensbedrohlichen Erkrankungen aufrechterhalten.

In diesem Herbst ändert die neue vorherrschende, deutlich infektiösere Delta Variante der Corona-Viren vieles. So wird für die nächsten Wochen eine sehr hohe Anzahl von neuen akuten COVID-19 Erkrankungen auf den Intensivstationen in BW erwartet. Mehr als 60% aller verfügbaren lntensivbehandlungsplätze in BW könnten dadurch belegt werden. Die erwarteten, neuen COVID-19 Patienten werden zu mehr als 90% Nicht- Geimpfte und -bei nachlassendem Impfschutz- bis zu ca. 10 % Patienten ohne sog 3. Booster-Impfung sein.

Die möglichen Auswirkungen sind nicht nur Besorgnis erregend für unsere Kliniken in BW, sie werden dann alle Menschen in BW mit betreffen: Menschen mit akuten intensivmedizinischen Erkrankungen, vom Neugeborenen bis zum hohen Lebensalter, vom Verkehrsunfall, der Schwangerschaft mit Komplikationen, einer Krebserkrankung, einer komplizierten orthopädischen Erkrankung, eines Schlaganfalls oder mit Herzinfarkt und vielen anderen intensivmedizinischen notwendigen Behandlungen. All diese Patienten könnten dann wahrscheinlich nicht mehr so gut und zeitnah versorgt werden weil Pflegende und Ärzt*innen vermehrt in der Versorgung von akut erkrankten COVID-19-Patienten gebunden sind.

Das kann durch uns Bürger*innen in BW verhindert werden! Helfen Sie und handeln wir gemeinsam, für uns und unsere Familien: Impfen Sie sich sofort, lassen Sie sich zum dritten Mal impfen, tragen Sie Masken, wo Sie mit anderen Menschen in Räumen zusammen kommen, halten Sie Abstand und testen Sie sich regelmäßig. Dann werden wir gemeinsam in Baden-Württemberg eine gute intensivmedizinische Versorgung aufrechterhalten können.

 

MIT EINEM KLICK | Umfassende, aktuelle Corona-Fallzahlen & Hospitalisierungsraten

im Landkreis Karlsruhe und den angrenzenden Landkreisen

Zu den Fallzahlen von heute

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

20 Feedback

  1. Wir alle haben die gleichen Rechte aber auch die gleichen Pflichten. Das haben viele wohl vergessen. Wer seinen Pflichten nicht nachkommt kann auch keine Rechte einfordern. Wenn ich mich nicht impfen lassen will kann ich die Konzequenzen nicht auf Andere abwälzen. Leider ist das zur Zeit aber so. Wegen ein paar unbelehrbaren Egoisten müssen Millionen Menschen leiden und Tausende wegen dieser Menschen sterben. Dies kann man schon als Mord bezeichnen. Wer nicht geimpft ist muss dann eben zuhause bleiben. Es kann nicht sein, dass geimpfte im Krankenhaus kein Bett bekommen, wärend ungeimpfte die Stationen zum Überlaufen bringen. Es kann auch nicht sein, dass man geimpfte abschaltet, sprich zum sterben frei gibt, um ungeimpfte am Leben zu erhalten. Das ist die Konzequenz, wenn ich meinen Willen mich nicht impfen zu lassen über die Rechte aller Anderen Stelle.

    • Ja , das stimmt , dass wir alle die gleichen Rechte haben und die gleichen Pflichten !
      (weiterer Text wurde von der Redaktion wegen Verunglimpfung anderer Kommentatoren gelöscht, bitte wählen Sie eine respektvolle Ausdrucksweise)

  2. Wenn die Hausärzte Corona Infizierte untersuchen würden, müssten viel weniger Leute ins KH. In der Realität friert man 40 min bei 6 Grad Kälte auf einem Parkplatz, um seinen Test zu bekommen. Einen Arzt sieht man nicht. Es wird nicht mal gefragt, was man für Beschwerden hat bzw. wie es einem geht. Die KH’s sollen aufhören zu jammern!

  3. Das ist keine Impfstof .keine Garantie wegen Nebenwirkungen. Keine Garantie ob Mann nich krank werden. Und du bist in Paar Monaten abhennig von Nechste Dose. Das bedeutet am Ende deine eigene Immunsystem am Ende ruinirt. Ende.
    Beweis kommt mehr und mehr zwei Mall geimpfte Leiche..
    Schetzen Toe Menschen für nicht Blöd.
    Wo ist ist demokratische und freie Entscheidung ?
    Kommt Diktatur in Deutschland

    • Bei jedem Impfstoff oder Medikament gibt es Nebenwirkungen!

      Abhängig von der Impfung was ist denn das für ein Schwachsinn, sie sollten sich eher Gedanken machen was passiert wenn sie Corona positiv wären evtl mit schwerem Verlauf, intensiv Medizinisch betreut werden müssten. Aber hej, ihre Überlebens Chance steht dann ja noch bei 50%….. Mega Quote

      Denken Sie mal an das Krankenhaus Personal!

      Schade das es nicht direkt eine Impfpflicht gab, denn in anderen Ländern hätten sie schon gar keine Wahl!

    • Ich finde corona sehr demokratisch… Kann jeden treffen, Volksnah usw. Wer da von Diktatur in Deutschland spricht wegen Impfung und massnahmen hat null verstanden….

    • Diese Dame sollte erst einmal richtig Deutsch lernen und dann verständlich schreiben, bevor sie solch einen grassen Unsinn von sich gibt.

    • Wieso müssen wir ganz brav in Kauf nehmen dass „All diese Patienten nicht so gut und zeitnah versorgt werden“. Warum hätten Impf-Verweigerer noch dazu eine höhere Priorität als Herzkranken, schwierige Schwangerschaft etc…
      Die Impf-Verweigerer müssen ruhig warten müssen bis ein Bett im Krankenhaus frei für sie wird. Das ist ihre Verantwortung, ihre Freiheit, sich nicht impfen zu lassen und unsere Verantwortung und Freiheit ein gute Gesundheitsversorgung für unsere Notfälle zu gewehrleisten.

    • Rechtschreibung und Grammatik scheinen auch eine Form der Diktatur für dich zu sein.

  4. Wie wäre es mit Personalaufstockung und höherem Lohn , anstatt ständig Menschen mit gesunden Menschenverstand massiv zu verfolgen . Mein Appell an alle die vergessen haben , dass sie im Kopf ein Organ haben , das Arbeiten will : LESEN SIE IMMANUEL KANNT’S
    „KRITIK der REINEN VERNUNFT“

    • Kommt doch endlich mal runter von eurem eigensinnigen hohen Ross und lasst euch endlich mal Impfen, so dass in Deutschland mal wieder ein Stück Normalität einkehrt. Oder wollen sie im Krankenhaus mal kein Anspruch auf ein Intensivbett haben bei einem eventuellen Notfall??????

  5. Bitte teilen Sie für alle problemlos erreichbar umgehend mit, wo man sich impfen bzw boostern lassen kann. Ich wurde Mitte Juli zum zweiten Mal geimpft. Ich möchte mich boostern lassen bevor mein Impfschutz nach 6 Monaten quasi wieder bei Null ist. Mein Hausarzt sagte mir, dass ich erst Mitte Januar dran sei und er keine Termine mehr frei hätte.
    Die Impfzentren müssen sofort wieder aufgemacht werden.
    Für die Zukunft muss es so laufen, dass die Impfzentren offen bleiben und jeder alle 4 Monate geboostert wird, den Termin müsste man bei der ersten Booster impfung direkt bekommen.

    • Landfunker-Redaktion

      Hallo Frau Gross, vermutlich verwechseln Sie uns mit der Landesregierung oder dem Landratsamt, wenn Sie uns auffordern „umgehend“ Inpftermine mitzuteilen?

      Wir sind ein Regioportal und haben das weder zu entscheiden, noch zu verantworten. Wir versuchen lediglich soviele nützliche Informationen zum Thema an einer Stelle zusammenzutragen, wie uns möglich ist. Und immer mit dem Fokus auf die Region Landkreis Karlsruhe.

    • Momentan kann ich nur hartnäckige Eigeninitiative empfehlen. Das bedeutet, sich stundenlang in einer Schlange anzustellen und sich nicht von uninformierten Assistenten abwimmeln zu lassen, wie in meinem Fall und in den Fällen vieler Bekannter versucht wurde. Erst nachdem ich darauf hingewiesen hatte, dass Herr Spahn (Alter: 41 !!!) seit Wochen schon geboostert ist, und zwar nach rund 5 Monaten, wurde mir mein Booster nach 5 Monaten und 1Woche zugestanden. Skandalös!!!
      Im Internet gibt es unter „Impfangebote Karlsruhe“ Informationen zu Impfmöglichkeiten.

  6. Respekt vor jedem, der weiterhin in diesen wichtigen Berufen bleibt!

    Corona hat die Misere in der Pflege und im Gesundheitssystem deutlich gemacht. Und alle Verantwortlichen waren in sämtlichen Talk-Shows, um sich mit „Wir haben verstanden!“ zu profilieren. Aber leider, leider wurde wieder wenig bis nix umgesetzt. Im Gegenteil, noch mehr Personal ist abgewandert, Kapazitäten sind weiter gesunken!

    Die vierte Welle kam mit Ansage! Und statt sich darauf vorzubereiten, wurde nicht über Boostern und Impfzentren sondern über Weihnachtsmärkte diskutiert, statt über Unterstützung des Pflege- und Medizinpersonals über ungeimpfte Fußballer des FC Bayern, statt über Pamdemiebekämpfung über Klimaneutralität in zig Jahren, etc. etc. Alles wichtige Themen, aber vielleicht sollten zuerst die dringenden Probleme angegangen werden.

    Dei Landesregierung BW will nun Corona Prämien von insgesamt 8,5-12Mio. Euro an das medizinische Personal zahlen, wohl auch um dieses weiterhin bei der Stange zu halten.
    Eine nette Geste!
    Aber das ist gerade mal die Hälfte von den 21Mio. Euro die Stuttgart gerade für die mehr als fragwürdige „The Länd“ Image-Kampagne ausgegeben hat!

    Das zeigt meines Erachtens auf erschreckende Weise, wie die Prioritäten sind. Ich wünsche allen Menschen die nun in der vierten Welle ganz vorne ackern und schuften, viel Kraft und den Respekt den sie verdienen. ..und das bald gravierende Verbesserungen kommen!

  7. DAS sollen sich alle Impfgegner und Verschwörungstheoretiker mal dick hinte die Ohren schreiben!
    Und ganz allgemein: Bitte nicht nur klatschen für die Heldinnen und Helden in den Kliniken, denn davon können sie sich nichts kaufen. Für die Pflege braucht es endlich angemessene und gute Arbeitsbedingungen, dann wird auch der Fachkräftemangel dort kein großes Thema mehr sein. Als da wären: sofort 500 Euro für jeden Mitarbeitenden in der Pflege mehr pro Monat, 35-Stunden-Woche und eine Woche extra Urlaub im Jahr. Was, das kann man nicht finanzieren?! Aber natürlich kann man das, man muss es nur wollen. Die -zig Milliarden, die allein die bisherige Pandemie gekostet hat, zeigen deutlich, Geld genug ist da, man muss es nur an den richtigen Stellen ausgeben wollen. Ich arbeite übrigens nicht im Pflegebereich, bin aber trotzdem schon immer davon überzeugt, dass dieser wertvolle und unverzichtbare Beruf viel zu wenig honoriert und wertgeschätzt wird!

    • Vollständig Geimpfte mit einem Infarkt , Apoplex, oder anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen können nicht optimal behandelt werden, weil ein Nichtgeimpfter mit Covid ein Intensivbett belegt. Das ist der Hohn.

    • Das bedeutet, dass wir Geimpften trotzdem aufgrund von Covid 21 versterben können und zwar, dann, wenn wir aus anderen gesundheitlichen Gründen dringend eine OP oder ein Intensivbett benötigen!
      Ich fordere, dass im Falle einer Triagesituation, die Ungeimpften, medizinisch begründet Ungeimpfte natürlich ausgeschlossen, ganz hinten anstehen müssen. Das sollte im Vorfeld klar kommuniziert werden (der Wahlkampf ist schließlich vorbei?) !

    • Wurde jemals einem Raucher der an Lungenkrebs erkrankt ist gesagt, er würde jetzt nicht behandelt, nebenan läge ein Nichtraucher mit den gleichen Problemen? Oder musste der Raucher jemals seine Behandlung selbst bezahlen, da er durch sein Verhalten eine Erkrankung forciert hat? Wann haben wir angefangen, einander Gesundwerden nicht mehr zu gönnen? Darf ein sogenannter „Ungeimpfter“ (ich bevorzuge: MENSCH, der sich bisher nicht hat impfen lassen) nicht gesund werden? Verdienen das Leben nur „Geimpfte“? Ich wünsche allen, die so daher reden, dass sie niemals Hilfe brauchen und dann an jemanden geraten, der genauso denkt.
      Und wir sollten auch endlich mal in Kopf bekommen, dass die allermeisten Coronainfektionen ganz glimpflich verlaufen-das ist die Mehrheit.

    • Sehr geehrte Frau Christiane Jotwe,
      eine ganz tolle Forderung, die Sie da haben. Vielleicht sollten wie „DIE UNGEIMPFTEN“ gleich noch optisch kennzeichnen, dann spart man sich die Frage nach dem Impfstatus. Was soll das denn? Wenn Sie als „GEIMPFTE“ sich den Virus auf einer der ganz wunderbar freien 2G-Veranstaltungen einfangen, wünsche Ihnen, dass kein Helfer Sie verurteilt.
      Während einer Pandemie sollten wir mehr denn je zusammen halten. Leider ist das Zusammenhalt das Erste, das wir verloren haben…vorbei die Aufrufe zur Nachbarschaftshilfe, der Applaus für die Pflegenden….Ellenbogen raus und immer schön nach dem Impfstatus fragen.
      Aber die „UNGEIMPFTEN“ sind Egoisten, klar! Einer muss ja schuld sein oder wie ist das?
      Bleiben Sie gesund!