Das neue Freiwilligen-Team, das ein Jahr im CVJM-Lebenshaus mitarbeitet und mitlebt.

KRAICHTAL-UNTERÖWISHEIM | Begegnungen und Lebensgeschichten

Lass das deine Freunde wissen!

04.10.2021 | Die „dritte Generation“ ist mit Christian Herbold als Leiter im CVJM-Lebenshaus eingezogen nach Hermann Kölbel und Georg Rühle.

Herbold ist bereits seit 1. August im „Schloss“ tätig und wurde jetzt mit einem Gottesdienst im Schlosshof in seine neue Aufgabe eingeführt. Mit dabei war auch die Dekanin Ulrike Trautz des Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal. Sie bezeichnete das Lebenshaus als eine „segensreiche Einrichtung“ für den Kirchenbezirk und darüber hinaus für die Landeskirche. Felix Junker, Vorsitzender des CVJM-Landesverbands Baden als Träger des Lebenshauses, sagte: „Das Lebenshaus hat als geistliches Zentrum eine Strahlkraft für den gesamten Landesverband vom Main bis an den Bodensee; sowohl durch die Veranstaltungen in Unteröwisheim selbst als auch durch die Nutzung heutiger technischer Möglichkeiten mit Übertragungen im Internet und die Besuche der CVJM-Sekretäre und -Sekretärinnen in den Ortsvereinen. Als Leiter des Lebenshauses ist Herbold für die inhaltliche Arbeit verantwortlich und hält die Verbindung zu den CVJM’s im Land. „Ich freue mich auf die Begegnungen und die Lebensgeschichten der Menschen, die wir im Lebenshaus treffen“, sagt Herbold. „Ich möchte sie mit Jesus Christus verknüpfen.“

Leben mit Jesus bedeute loslassen und neu anfangen. Loslassen und neu anfangen werden auch die jungen Mitglieder der Jahresmannschaft müssen, die jedes Jahr ins CVJM-Lebenshaus kommen und in der Schlossgemeinschaft leben und arbeiten. Sie stammen aus ganz Deutschland und eine junge Frau gar aus der Ukraine. Auch diese Gruppe wurde für ihren Dienst eingesegnet. Gleichfalls erfolgte für Damaris Märte, CVJM-Sekretärin des Landesverbandes, eine neue Aufgabenzuweisung. Sie wechselt von der Arbeit mit Geflüchteten in das Jugendarbeitsteam des Landesverbandes, das (Freizeit-)Angebote für junge Menschen vorbereitet und durchführt. Mit Hermann und Ruth Kölbel waren auch die Gründer der Lebenshausarbeit und des Jahresteams bei der Einführung dabei. Sie konnten mit großer Freude miterleben, dass der Anfang, den sie vor mehr als 30 Jahren gesetzt haben, zu einer Segensspur bis heute geworden ist. Matthias Kerschbaum begrüßte als Generalsekretär des CVJM Baden das neue Jahresteam und den neuen „Schlossherrn“.

Der CVJM Baden hat 74 Mitgliedsvereine und erstreckt sich auf dem Gebiet der Badischen Landeskirche vom Main bis an den Bodensee. Er betreibt das CVJM-Lebenshaus als geistliches Zentrum mit regelmäßigen Angeboten für die Öffentlichkeit, für Kirchengemeinden und für die CVJM-Ortsvereine im Land. Jedes Jahr im September kommt ein neues Jahresteam mit jungen Menschen ins „Schloss“, die hier ein Diakonisches Jahr verbringen in einer Lebens- und Dienstgemeinschaft.

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

KRAICHTAL | 63-Jähriger bei Arbeitsunfall lebensbedrohlich verletzt

23.11.2021 | Zu einem Arbeitsunfall kam es am Dienstagmorgen beim Abladen eines Lkws in der …

KRAICHTAL | Jung (FDP): „Windräder an Stellen, wo kein Wind weht, lösen die Energieprobleme nicht!“

15.11.2021 | Die FDP-Landtagsabgeordneten Alena Trauschel und Christian Jung halten den Landkreis Karlsruhe nicht geeignet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.