Foto: Wikipedia
Landfunker RegioPortal | 01 - REGIO-NEWS | Aktuelle Meldungen | Kraichtal | Betrieb der Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze

Kraichtal | Betrieb der Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!

06.04.2020 | Die Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze in Kraichtal sind seit dem 3. April wieder geöffnet. Um die Ausbreitung der Corona Pandemie weiter einzudämmen, wurde die Betriebsanweisung der Einrichtungen entsprechend angepasst. 

Es gelten bis auf Weiteres folgende Regeln:

1.   Die Zahl der Anlieferenden auf den Sammelstellen wird beschränkt. Es dürfen sich maximal so viele Anliefernde gleichzeitig auf der Sammelstelle befinden, dass die derzeit geltenden Vorgaben zum Infektionsschutz eingehalten werden können (maximal zwei Personen an einer Abladestelle mit mindestens 1,50 Meter Abstand). Der Zugang wird darüber hinaus nur dann gestattet, wenn der Abladebereich für den abzuladenden Abfall nicht durch einen anderen Anliefernden oder ein anderes Anlieferfahrzeug belegt ist oder ausreichend Abstand durch den Wartenden eingehalten werden kann.

2.     Die Zufahrtskontrolle zum Wertstoffhof/Grünabfallsammelplatz wird durch zusätzliches Aufsichtspersonal geregelt. Neben der Verkehrsregelung in der Wartezone und der Zufahrtskontrolle haben diese Mitarbeitenden auch dafür zu sorgen, dass die Anliefernden in ihren Fahrzeugen bleiben und auf Einlass warten. Anliefernde, die erkennbare Krankheitssymptome wie Fieber, Husten etc. zeigen, wird die Zufahrt zur Sammelstelle verweigert.

3.     Die Verkehrsregelung innerhalb der Sammelstelle wird durch das Personal geregelt. Auch hier muss zwingend darauf geachtet werden, dass sich Personen nicht zu nahe kommen, d.h. es muss ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von mindestens 1,50 m gewahrt bleiben. Die Mitarbeitenden dürfen nicht beim Ausladen der Abfälle helfen, um Kontakte zu vermeiden.

4.     Die Abladestellen werden gekennzeichnet, so dass die Anliefernden eindeutig eingewiesen und der Mindestabstand zwischen den Personen eingehalten werden kann. Schilder weisen auf die Wartezone für die Fahrzeuge und die Einfahrt in die Sammelstelle auf Anweisung des Personals hin. Auf der Sammelstelle sind für jedermann sichtbar Verhaltensregeln zum Infektionsschutz auszuhängen.

5.     Die Abfallberatung und eine genaue Anlieferkontrolle durch das Personal werden eingeschränkt, soweit sie einen direkten Kontakt zwischen Personen erfordern. Die Anliefernden werden auf die zusätzlichen Regelungen und Hygienevorschriften hingewiesen und gebeten sich auf eine Wartezeit einzustellen.

6.     Das Personal soll langärmlige Arbeitskleidung tragen, bei der Berührung von Abfällen und Gegenständigen unbedingt die ausgegebenen Arbeitshandschuhe aus Nitril benutzen, mindestens wöchentlich ihre Arbeitskleidung wechseln und mindestens täglich frische Arbeitshandschuhe verwenden.

Zur Vermeidung von Infektionsrisiken gelten außerdem die allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Öffnungszeiten der Kraichtaler Sammelstellen sind auf der Homepage sowie im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Siehe auch

Bretten | Grünabfallplätze, Deponien und Wertstoffhöfe ab 12. Mai wieder regulär geöffnet

Datum | 05.05.2020 Abgestimmt auf die Öffnung der vom Landkreis Karlsruhe betriebenen Grünabfallsammelstellen und Wertstoffhöfe …