fbpx
 

VIDEO | Von Kürnbach bis Georgien – eine virtuelle Weinchallenge mit Rainer Kaufmann und Ferry Wittchen

Bereits 110 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!


 Filmbeitrag | Rainer Kaufmann und Ferry Wittchen über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten georgischen und deutschen Weines

20.05.2020 | Eine Weinprobe rein virtuell und ohne selbst ein Schlückchen eines edlen Tropfens zu probieren – das geht nicht, sagen Sie? Dann lassen Sie sich mit diesem Beitrag vom Gegenteil überzeugen!

Wir durften in unserem weitläufigen Außenstudio gleich zwei Gäste begrüßen: Zum einen Rainer Kaufmann, Journalist und Reiseveranstalter aus Bruchsal, den es bereits seit 30 Jahren regelmäßig nach Georgien zieht und der hier in Deutschland unter anderem Wein vertreibt, der in Georgien in einem deutschen Familienweingut gekeltert wird. Zum anderen Ferry Wittchen, 1. Vorsitzender des Vereins “Der Lemberger e.V.” aus Vaihingen-Enz, der Ihnen alles rund um Lemberger Wein erzählen kann.

Beide tischen mit Kostproben und Fachwissen ihrer edlen Tropfen auf und malen mit Worten den erlesenen Geschmack direkt in den Mund unserer Zuschauer.

Ein paar kurze Facts zum Anteasern für Sie: Der Georgische Wein gärt in riesigen Tonamphoren, die bis zu 4.000 Liter fassen, luftdicht unter der Erde. Komplett natürlich, mit Stumpf und Stiel, ohne chemische Hilfe oder neumodische Gärungsverfahren. Ein Schluck Tradition, mit Korken verschlossen, zum Genuss für Ihren Feinschmecker-Gaumen.
95% des Lemberger in Deutschland stammt tatsächlich aus Württemberg. Ein Umstand, der vielen nicht bekannt sein dürfte, Ferry Wittchen jedoch nur zu gut bewusst ist. Der Weinexperte klärt auf, was der Unterschied zwischen Lemberger und Blaufränkisch ist und ob man heutzutage tatsächlich noch klassisch mit den Füßen die Trauben stampft.

Was das georgische Weingesetz besagt, weshalb man Lemberger auf keinen Fall mit Trollinger gleich setzen sollte und ob unsere Gäste am Ende dieses Weintalks leicht beschwippst waren oder nicht, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Sehen Sie hier ein sehr unterhaltsames und dennoch aufschlussreiches Gespräch zwischen zwei Weinkennern über die Unterschiede und die Wurzeln des Weinbaus in Deutschland und Georgien, begleitet von Moderator Ulrich Konrad, der es an diesem sonnigen Nachmittag als passionierter Pilstrinker tatsächlich geschafft hat, keinen einzigen Tropfen Wein zu probieren.

In diesem Sinne: Zum Wohl oder gaumarjos, wie man in Georgien zu sagen pflegt.

Es wäre nicht KraichgauTV, wenn es nicht auch etwas zu verlosen gäbe. Dieses Mal können Sie die virtuelle Weinprobe ganz fix in eine reale umwandeln, indem Sie uns eine Mail an medientrio@egghead.de mit dem Stichwort “Wein” senden. Zu verlosen gibt es 6 Flaschen “Lemberger S 2017” vom Weingut Sonnenhof und ebenfalls 6 Flaschen “Herzblut trocken” vom Weingut Lembergerhof. Die ersten Einsendungen dürfen sich über jeweils eine Flasche der edlen Tropfen für ruhige Quarantäne-Abende zu Hause freuen. Wir wünschen viel Erfolg!

 

Siehe auch

Corona-Fallzahlen im Landkreis Karlsruhe - beste Übersicht

CORONA-FALLZAHLEN, Di. 22.9. | Fünf Neu-Infektionen. 12 Genesene.

  DIESE SEITE WIRD TÄGLICH AKTUALISIERT! Diese tagesaktuelle Statistik ist nicht so aussagefähig, wie unsere …

EIN VOLLER ERFOLG | Müllsammelaktion des Bruchsaler Jugendgemeinderats World Cleanup Day

21.09.2020 | Der Jugendgemeinderat Bruchsal hat am vergangenen Samstag, den 19. September, eine Müllsammelaktion veranstaltet …