video
 

Ubstadt-Weiher | Hoch lebe die Rhabarberzeit!

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


 Filmbeitrag | Regioreporterin Gaby Müller lässt den Backofen glühen

29.4.2020 | Rhabarber ist mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen gespickt und enthält somit viel Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen sowie die Vitamine A und B1. Seine Ernte-Saison beginnt im Mai und endet bereits im Juni. Das sind nur zwei Monate, in denen man das herb-säuerliche Gewächs in zuckersüßes Gebäck verwandeln. Deshalb hat sich Regioreporterin Gaby Müller schnell ans Werk gemacht und wird uns in diesem Beitrag in ihr leckeres Rhabarberkuchen-Rezept einweihen. Wie genau sie dabei vorgeht und welche Tipps und Tricks sie auf Lager hat, sehen Sie in diesem Beitrag.

Und wenn Sie danach Lust bekommen haben diesen leckeren Kuchen nachzubacken, folgt hier für Sie das Rezept:

Das Rhabarberkuchen-Rezept á la Gaby Müller
Teig:
125g Margarine
180g Mehl
75g Zucker
3 Eigelb1 Vanillezucker
1 TL Backpuler
etwas Milch
Alles zu einem Rührteig verarbeiten und in eine Springform von 24cm geben. Dann etwas Semmelbrösel oder gemahlene oder gehackte Nüsse darauf verteilen und den klein geschnittenen Rhabarber, der mit 1 EL Marmelade mariniert wurde ebenfalls auf den Teig geben. Ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Schneehaube:
3 Eiweiß
75gr Zucker
Eiweiß steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Den Kuchen herausnehmen und darauf die Eiweißmasse verteilen und noch einmal bei 180 Grad 20 Minuten backen, dabei den Ofen ein wenig offen stehen lassen (ein Tuch in die Ofentür klemmen).

Guten Appetit!

Siehe auch

Ubstadt-Weiher | So bringst du deine Geschmacksknospen auf ein neues Level!

Filmbeitrag | Gabys selbstgemachte Curry-Grillsoß zum Selbermachen 26.06.20 | Nektarinen, Aprikosen, Ingwer und Zwiebeln – …