video
 
Landfunker RegioPortal | 03 – THEMEN | Philippsburg | Narri, narro – die Narren sin do!

Philippsburg | Narri, narro – die Narren sin do!

Bereits 15 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!


 Filmbericht | Rund 90 Gruppen und knapp 3.000 Teilnehmer nahmen die Stadt ein

6.2.2020| Auch wenn der trübe Himmel über Philippsburg sicherlich den einen oder anderen Sonnenstrahl mehr hätte vertragen können, war das für die richtigen Narren kein Grund den 7. Narrensprung sausen zu lassen. Durch das traditionelle „Häs“ gegen die klamme Kälte und Feuchtigkeit geschützt, trotzten rund 90 Gruppen und knapp 3.000 Jecken dem Wettern.

Was ein bisschen wie ein Name klingt, der aus einer närrischen Laune heraus entstanden ist, geht tatsächlich auf eine logische Bedeutung zurück. Denn die Bezeichnung „Narrensprung“ stammt von der bestimmten Schrittfolge der Zünfte. Hier springen oder hüpfen die teilnehmenden Narren zu einem gleichmäßigen Rhythmus gemeinsam die Straße entlang.

In Philippsburg feiert man Fasnacht auch nicht mit dem bekannten „Helau“oder „Alaaf“ wie in der Karnevalhochburg Köln, sondern feuert sich gegenseitig mit einem lauten „Nari“ an, auf das dann der einstimmige Ruf „Naro“ folgt.

Wenn Sie sehen wollen wie das beschauliche Philippsburg mal wieder in ein Mekka der Zünfte verwandelt wurde, sollten Sie sich diesen Beitrag unbedingt anschauen!

Nach oben scrollen und Film starten!

Bereits 15 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

_

Anzeige

zeitschrift_290x290px

_

Siehe auch

Karlsdorf | “Mal was anneres wie immers Gleiche!” – Der stürmische Umzug!

 Filmbeitrag | Beim Fastnachtsumzug in Karlsdorf haben die Narren dem Wetter getrotzt! 27.02.2020 | Am …

Odenheim | Große Party beim Rosenmontagsumzug

25.02.2020 | Wenn an Fasching der Himmel weint, wird deswegen in Odenheim noch lange nicht …