START / 00 - Abgelaufen / Interview | Sybille Klett – Bürgermeisterkandidatin für Bad Schönborn

Interview | Sybille Klett – Bürgermeisterkandidatin für Bad Schönborn

Diese Info wurde bereits
114 x weiter gegeben!


 Filmbeitrag | Der Wahlkampf um das Bürgermeisteramt geht in die letzte Runde

Der Kampf um das Bürgermeisteramt in Bad Schönborn geht am Sonntag, 17. Februar in die zweite und damit letzte Runde. Die Politologin und Literaturwissenschaftlerin Sybille Klett fordert den amtierenden Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Detlev Huge heraus. Mit stolzen 40,0% im ersten Wahlgang wird Klett den Wahlkampf am Sonntag – unabhängig davon, wie die Wahl ausgeht – nicht als Verliererin verlassen.

Ein Bürgermeisterwahlkampf ist eine komplett neue Erfahrung für Sybille Klett. Eine Herausforderung, auf die sie sich im Vorfeld nicht vorbereiten konnte. Gleichzeitig sieht sie den Wahlkampf als Chance, an der sie gewachsen ist und dank der sie viele neue Menschen kennengelernt hat – Menschen, die ihr viele gute Ideen zugetragen, ihr geholfen haben, den Ort und die Befindlichkeiten der Bad Schönborner besser kennenzulernen.

Als CDU-Mitglied fühlt sich Sybille Klett wohl in Bad Schönborn. Wichtig ist ihr jedoch der Dialog mit den anderen parteipolitischen Strömungen. Es geht ihr um das Gemeinwohl, die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse – da müssen Kompromisse gefunden werden, wie sie es schon von ihrer Arbeit im Landtag kennt.

_

Anzeige

lfk-banner_tretlager-540x194

_

Klett gibt sich bürgernah, sachlich, fair und konsequent. Sie möchte frischen Wind nach Bad Schönborn bringen, das Rathaus anders führen, mit dem Gemeinderat anders umgehen. Ob Sybille Klett das gelingt und sie Klaus Detlev Huge vom Thron stoßen wird, zeigt sich am Sonntag nach der Bürgermeisterwahl in Bad Schönborn.

 

Wissenswertes über KraichgauTV - Nr. 17

Wissenswertes über KraichgauTV - Nr. 17

“Großes kleines Fernsehen”

KraichgauTV ist Privatfernsehen. Im Unterschied zu den “öffentlich Rechtlichen”, wie ARD, ZDF, SWR … bekommt unser Sender keine Millionen, keine Tausender, ja noch nicht mal einen müden Heller von der Öffentlichen Hand. An dieser Stelle deshalb ein ganz großes Dankeschön an unsere weiblichen und männlichen freien Mitarbeiter, die als Moderatoren, Interviewer und Reporter für die persönliche Note von KraichgauTV sorgen.

Lets do it together -

“Danke, dass ihr euch so für unseren kleinen Regiosender einsetzt!”


Zurück zu “Filmberichte dieser Woche”!