video
 
Landfunker RegioPortal | 03 – THEMEN | Corona - auch aus regionaler Sicht | Corona - Amtliches | Bruchsal | „Jeder zweite Gastronomiebetrieb kann vom Gewinn nicht leben!“

Bruchsal | „Jeder zweite Gastronomiebetrieb kann vom Gewinn nicht leben!“

Wir bedanken uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


 Filmbeitrag | Steuerberater Jürgen Schmitt möchte die Umsatzsteuer in der Gastronomie endgültig abschaffen

07.05.20 | Jürgen Schmitt hatte mit der Bruchsaler Stadt schon einige Berührungspunkte. Nicht zuletzt, weil er Fraktionsvorsitzender der SPD und somit auch Mitglied im Bruchsaler Gemeinderat war. Bruchsal, der Handel und das soziale Miteinander liegen ihm sehr am Herzen und gerade deshalb möchte er gemeinsam mit Ulrich Konrad in unserer Interviewreihe “Gemeinsam da durch” über ein akutes und problemreiches Thema sprechen.

Wie lange hält die Gastronomie das noch aus?

Der gelernte Steuerberater ist zutiefst über die aktuelle Gesellschaftsentwicklung besorgt, da er der Meinung ist, dass die Gesundheit zwar zurecht beachtet wird aber anderen Aspekte nicht ausreichend gewichtet werden. In der Gastronomie herrscht aktuell die geringste Aussicht auf eine Aufhebung der Regularien sowie dazugehörigen Beschränkungen. Da fragt man sich, laut Jürgen Schmitt, wie lange das die Gastronomie noch aushält?

Der ehemalige Politiker macht deutlich, dass es so nicht weiter gehen kann. Bereits vor der Krise war klar, dass jeder zweite Betrieb von seinem Gewinn nicht leben kann. Die Gefahr und die Existenzprobleme waren bereits in der Vergangenheit vorhanden. Der sogenannte Lockdown bringt nun die ganze Branche in Gefahr, so Schmitt.

“Umsatzsteuer in der Gastronomie auf Speisen komplett abschaffen!”

„Das was nicht verzehrt wurde, kann man hinterher auch nicht mehr essen und trinken!“Deshalb sieht Jürgen Schmitt nur eine langfristige Lösung: die Umsatzsteuer in der Gastronomie auf Speisen muss endgültig abgeschafft und nicht wie kürzlich beschlossen, 2 Jahre ausgesetzt werden.

Die Interviewserie mit Gewinnchance

Wie sich dieser Gedankengang bei einem Durchschnittsbetrieb rechnet und ob es heutzutage generell zu teuer ist einen Gastronomiebetrieb zu leiten, erfahren Sie in diesem Interview.

Und selbstverständlich gibt es auch wieder etwas zum Gewinnen. Einschalten lohnt sich!

Siehe auch

“Es werde Sport!” – Warum Sportler der Region den 2. Juni herbeisehnen

26.05. | Seit Wochen ruht der Sportbetrieb in Baden-Württemberg aufgrund der Corona-Pandemie. Zahlreiche Sportbegeisterte müssen …