video
 

BRETTEN | Insiderwissen aus dem Gemeinderat

Lass das deine Freunde wissen!


Interview | Fraktionsvorsitzender der Grünen Otto Mansdörfer im Interview

16.10.2020 | Ein historischer Marktplatz mit malerischen Fachwerkhäusern und das bekannte Mittelalterfest Peter-und-Paul. Das sind nur zwei Dinge, die die Melanchthonstadt Bretten prägen. Unser Gast im Studio kennt da einige mehr – Otto Mansdörfer ist seit 25 Jahren zugehörig im Brettener Gemeinderat. Erstmals trat er im Jahr 1989 bei. Seitdem ist einiges passiert und vieles hat sich verändert – hier plaudert der Brettener gerne aus dem Nähkästchen und erklärt Moderator Ulrich Konrad, wie die Unterschiede zwischen früher und heute aussehen. Auch das immer wieder präsente Thema der Steinvorgärten steht auf dem Gesprächsplan. Der Fraktionsvorsitzende der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ erläutert die Begebenheit, dass Steingärten für neue Bebauungspläne verboten wurden und schildert seine persönliche Einstellung dazu.

Mobilitätskonzept – Böckle-Haus – Großbauprojekt „Melanchthonhöhe“

Themen wie das Mobilitätskonzept Brettens, welches Automobilität, Radfahren, Fußgänger und Öffentlicher Nahverkehr beinhaltet, der Abriss des Böckle-Haus in der Weißhoferstraße oder auch das geplante Großbauprojekt „Melanchthonhöhe Bretten“ finden in diesem unterhaltsamen Interview ihren Platz.

Schalten Sie ein uns erfahren Sie ein wenig Insiderwissen aus der Stadt Bretten.

 

Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

BRETTEN | Neuer Jugendgemeinderat in öffentlicher Sitzung ins Amt berufen

14.10.2021 | Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 verabschiedete Bürgermeister Michael Nöltner, stellvertretend für Oberbürgermeister Martin …

BRETTEN-DIEDELSHEIM | Wohnungseinbruch

12.10.2021 | Unbekannte haben sich am Samstag gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Händelstraße …

EIN KOMMENTAR

  1. 25 Jahre ! – wie bei den meißten gewählten Positionen z.b. Kanzler, MP, Bürgermeister, Betriebsräte, Gewerkschaftsvorsitzende u.w. (alle genannten ohne Wertung) welche die Bevölkerung vertreten müsste m.M. die max. Amtszeit begrenzt werden. Schade wenn jemand kompetentes im Amt ist aber leider zeigt sich immer wieder, dass nicht wenige irgendwie den Bezug zu ihren Wählern verlieren und aus Gewohnheit oder Verdrängung immer wieder gesetzt werden ( ebefalls Allgemein gesprochen ). Gültig sicher auch für x-beliebige Vereine nur da muss ich nicht mitmachen und dann austreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.