Kiki Kirchenmaus und der Glaube an Jesus | Kindergarten “Sonnenschein” veröffentlicht Kinderbuch

Bereits 6 x geteilt!
Bitte hilf uns, den Beitrag weiter zu verteilen. Danke!

20.07.2020 | “In den letzten Tagen ist es still geworden. Kein Mensch kommt mehr zu mir in die Kirche. Und euch, liebe Kinder, vermisse ich auch. Irgendetwas stimmt hier nicht, habe ich mir gedacht…”

So beginnt das Geschichtenbuch um Kiki Kirchenmaus, Kischa, das Kirchenschaf, Petrus und Jesus. Ulrike Schumacher und weitere Mitarbeiterinnen im Kindergarten “Sonnenschein” in Helmsheim haben mit den Handpuppen Kiki und Kischa den Kindern die Geschichten der Passions- und Osterzeit erzählt in online-Briefen während der Corona-Zeit als Kindergarten und KiTa geschlossen waren. Daraus ist nun ein Büchlein entstanden, das wesentliche Inhalte des christlichen Glaubens auf kindgerechte Art und Weise erzählt und erklärt.

Am vergangenen Sonntag haben es die Erzieherinnen im Gottesdienst in der Melanchthonkirche in Helmsheim vorgestellt. Das Buch ist mit Bildern von Kiki und Kischa sowie Szenen aus LEA-Erzählfiguren bebildert. Dabei steht LEA für “Lebendig erzählen und ausdrücken”. Es schildert die Begegnungen mit Jesus im Leben des Jüngers Petrus von der ersten Begegnung an über das Umherwandern mit Jesus, das Erleben von Wundern, Leiden, Tod und Auferstehung Jesu, den Verrat durch Petrus und den Beginn der christlichen Kirche gegründet auf eben diesen Petrus. Bilder, Gebete, Fragen von Kiki an Petrus und das Kiki-Lied lockern die Texte auf. Die Gliederung in einzelne Briefe, wie sie während der Corona-Schließung online an die Kinder gingen, teilt das Buch in verständliche Abschnitte, die Eltern oder Großeltern mit Kindern
anschauen können, vorlesen oder erzählen. Das Buch endet mit dem Geburtstag der christlichen Kirche, dem Geschehen an Pfingsten.

Das Buch kann man im Kindergarten Sonnenschein in Helmsheim erwerben täglich in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr zum Preis von acht Euro. Beim Kauf mehrerer Exemplare reduziert sich der Einzelpreis.

Aber “Die Geschichte Gottes mit uns Menschen geht weiter, auch wenn das Buch an dieser Stelle geschlossen wird” schreibt Ulrike Schumacher, die Autorin. “Ich wünsche dir und Ihnen allen, dass du für dich, dass Sie für sich, das Geheimnis des Glaubens entdecken!” Dazu kann dieses Büchlein durchaus dienen, das aus der Praxis im Kindergarten in der Corona-Zeit entstanden ist. Eine großzügige Spende der Firma Händel GGG aus Bruchsal ermöglichte den Druck des Büchleins.

 

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

Symbolbild_Waldbrand_Feuer_ss100142357

HINWEISE | Erhöhte Wald- und Wiesenbrandgefahr in der Region

13.08.2020 | Nach wochenlanger Trockenheit hat sich die Gefahr von Bränden weiterhin erhöht. Für den …