fbpx
Auto Kratzer ss_234803059
Symbolbild: shutterstock

KARLSRUHE | Zahlreiche Sachbeschädigungen an Autos in Karlsruher Innenstadt- Junger Mann verursacht Schaden von über 500.000 Euro

Lass das deine Freunde wissen!

5.4.22 | 28- Jähriger gesteht 260 hochwertige Autos aus Neid zerkratzt zu haben

Nachdem zwischen Freitag und Sonntag nach derzeitigen Schätzungen etwa 260 meist hochwertige Fahrzeuge im Bereich der Karlsruher Innenstadt zerkratzt beziehungsweise in sonstiger Weise beschädigt worden waren, stellte sich am Montagmorgen ein 28-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz bei einer Polizeidienststelle und räumte die Sachbeschädigungen vollumfänglich ein.

Zum Motiv gab der Beschuldigte an, persönliche Probleme und einen Neid auf Autobesitzer zu haben. Es entstand ein geschätzter Schaden von über 500.000 Euro. Der Tatverdächtige ist in zurückliegender Zeit bereits einschlägig strafrechtlich in Erscheinung getreten und zuletzt im Juli 2021 aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden.

Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe heute dem Haftrichter vorgeführt.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den