fbpx
Symbolbild Landfunker

KARLSRUHE | Video von Körperverletzung schlägt in sozialen Netzwerken und in den Medien Wellen

Lass das deine Freunde wissen!

21.11.22 | Ermittlungen durch das Haus des Jugendrechts eingeleitet

Ein zunächst in den „Sozialen Netzwerken“ und als Folge auch in den Medien verbreitetes Video über eine körperliche Auseinandersetzung von Jugendlichen beschäftigt aktuell das Polizeipräsidium Karlsruhe.

Darin wird -offenbar im Bereich der Karlsruher U-Haltestelle Marktplatz-Kaiserstraße – eine am Boden liegende Jugendliche gezeigt, die von einer Jugendlichen getreten und
geschlagen wurde.

Hierbei handelt es sich allerdings nicht um aktuelle Aufnahmen. Vielmehr ist der Kriminalpolizei Karlsruhe dieses Ereignis bereits seit dem 5. November bekannt.

Das besagte Video war an jenem Tag im Rahmen einer Anzeigenaufnahme von einer Zeugin wegen gefährlicher Körperverletzung dem Haus des Jugendrechts übersandt
worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es Ende Oktober beziehungsweise Anfang November zwischen Angehörigen zweier Familien zu wiederholten wechselseitigen
körperlichen Auseinandersetzungen.

Hinsichtlich des Tattages gibt es von den Beteiligten widersprüchliche Angaben. Die am Boden liegende 14-Jährige ist bei dem Angriff leicht verletzt worden. Die genauen Hintergründe dieser Streitigkeiten sind nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu durch das Haus des Jugendrechts dauern aktuell noch an.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den