fbpx
Die Gleichstellungsbeauftragte Alexandra-Gabriele Keim und Landrat Dr. Christoph Schnaudigel setzen gemeinsam Schwerpunkte für die weitere Arbeit. Foto: Janina Keller | Landratsamt Karlsruhe

KARLSRUHE | Neue Gleichstellungsbeauftragte Alexandra-Gabriele Keim nimmt ihre Arbeit auf

Lass das deine Freunde wissen!

26.10.2022 | Durch enge Zusammenarbeit mit den Kommunen sollen landkreisweit Impulse gesetzt werden

Mit Alexandra-Gabriele Keim hat das Landratsamt Karlsruhe eine neue Gleichstellungsbeauftragte. In einem ersten Arbeitsgespräch mit Landrat Dr. Christoph Schnaudigel wurden gemeinsame Ziele für die weitere Arbeit gesteckt. Dabei stehen nicht nur interne Prozesse auf der Agenda, sondern in besonderem Maße auch Unterstützungsangebot an die Einwohnerinnen und Einwohner.

„Dass der Landkreis Karlsruhe großen Wert auf Gleichstellungsarbeit legt, wurde auch deutlich, als der Kreistag Anfang des Jahres beschloss, die Stelle im Landratsamt von einer Teilzeit- auf eine Hundert-Prozent-Stelle aufzustocken“, betont Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. Inbesondere sollen Impulse in den Kommunen für die Gleichstellungsarbeit gesetzt werden.

„Wir haben in den vergangenen Jahren schon gute Ergebnisse erreicht,

an denen wir nun mit der neuen Besetzung und damit auch neuer Perspektive anknüpfen wollen.“ Durch eine enge Zusammenarbeit und Kooperation mit den Kommunen sollen landkreisweit Fortschritte erzielt werden.

Alexandra-Gabriele Keim folgt auf die langjährige Gleichstellungsbeauftragte Astrid Stolz, die im September in Ruhestand ging. Die 53-Jährige war zuvor unter anderem als Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Germersheim sowie bei der Diakonie Stuttgart und der Kontaktstelle Frau und Beruf in Karlsruhe tätig. „Das Thema der Gleichstellung ist noch aktuell, auch wenn wir die Situation an vielen Stellen schon verbessert haben. Es gibt immer noch zu tun“, verdeutlicht Keim.

Im Landratsamt Karlsruhe setzt sie ihre Schwerpunkte zunächst auf die berufliche Bildungsarbeit für Frauen sowie den Austausch mit anderen Organisationen und Behörden.

„Die Zusammenarbeit mit anderen Gleichstellungsbüros ist essentiell“,

sagt Alexandra-Gabriele Keim. Mit der Teilnahme an landes- und bundesweiten Aktionstagen und eigenen Veranstaltungen will sie darüberhinaus Aufmerksamkeit für wichtige Einzelaspekte schaffen: Dazu gehören beispielsweise der internationale Frauentag, Equal Pay Day und die Fahnenaktion von Terre des Femmes „frei leben ohne Gewalt“. Letzteres ist Keim ein großes Anliegen: „Ich möchte mich sowohl dafür einsetzen, dass Menschen gewaltfrei im Privaten leben. Aber auch im öffentlichen Dienst sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder mit schwierigen Situationen konfrontiert, für die ich sie rechtzeitig stärken möchte.“

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den