fbpx
Bürgermeister Valmir Zirke, Guabiruba (hält das linke Plakat), Sven Weigt, Karlsdorf-Neuthard (Bildmitte) und Landkreis-Dezernent Ragnar Watteroth (hält das rechte Plakat) besiegeln den internationalen Vierkampf für das Klima.

KARLSDORF-NEUTHARD | Stadtradeln international

Bereit 9 x geteilt!

10.5.22 | Der Landkreis Karlsruhe und die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard nehmen seit Jahren an der vom „Klimabündnis für mehr Klimaschutz und Radverkehr“ initiierten bundesweiten Aktionswoche STADTRADELN teil, um sich zugunsten nachhaltiger Mobilität mit anderen zu messen.

Dieses Jahr liegt die Messlatte noch höher, denn auch die brasilianischen Partnergemeinden Guabiruba, die Klimapartnerstadt von Karlsdorf-Neuthard, und die Stadt Brusque, die mit dem Landkreis eine enge Klimapartnerschaft pflegt, werden kräftig in die Pedale treten und zum internationalen Vergleich antreten. Entstanden ist die Idee beim jüngsten Austauschtreffen mit der Delegation aus Guabiruba in Karlsdorf-Neuthard. Die vier Verwaltungen machen untereinander aus, wer die meisten Kilometer mit dem Rad zurücklegt. Damit wollen sie ein Zeichen für den Klimaschutz und die Sensibilisierung für den Radverkehr als klimaneutrale Alternative zum Pkw setzen.

Für die Beschäftigten der vier Verwaltungen heißt es nun, sich von 26. Juni bis 16. Juli aufs Rad zu schwingen und radeln, was das Zeug hält. An der Aktion STADTRADELN können sich auch alle anderen Kommunen sowie Vereine und sonstige Organisationen beteiligen. Informationen sind auf https://stadtradeln.de zu finden.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den