fbpx

KARLSDORF-NEUTHARD | Erneut brennt es beim Altenbürg-Zentrum

Bereit 35 x geteilt!

25.8.22 | Weiterer Flächenbrand in Karlsdorf-Neuthard – Wohngebiet konnte erneut geschützt werden

Am Mittwochmittag gegen 15:42 Uhr konnten bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellen. Unweit dieser Einsatzstelle war die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard vor 12 Tagen und zirka 100 Meter weiter bereits bei einem größeren Flächenbrand tätig und konnte auch hier eine Wohnsiedlung vor den Flammen retten.

Da der Wind auffrischte und die Flammen erneut in Richtung der Wohnsiedlung wanderten, wurden weitere Löschfahrzeuge aus Bruchsal, Forst und Stutensee nachgefordert.

Vor dem geschotteten Wirtschafts- und Fahrradweg konnte das Feuer gestoppt und unter Kontrolle gebracht werden. Auf der Wiesenfläche vor diesem Weg stand noch eine Lagerstätte von Brennholz. Diese konnte quasi auch noch in letzter Sekunde vor den Flammen geschützt werden. Ein Holzhaufen in der Mitte der Wiesenfläche brannte hingegen komplett ab.

Ein Landwirt, der selbst Mitglied der Feuerwehr ist, kam zur Hilfe und grubberte die Fläche außerhalb der Brandfläche, um ein Weiterlaufen der Flammen zu verhindern.

Zwei Feuerwehrkamerad*innen mussten von der Notfallhilfe aufgrund Kreislaufproblemen betreut werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Karlsdorf-Neuthard, Forst, Bruchsal und Stutensee waren unter der Leitung des Stellvertretenden Kommandanten Patric Paulus mit 15 Fahrzeugen und rund 100 Einsatzkräften zirka drei Stunden im Einsatz.

Die Polizei war mit mehreren Beamten zur Einsatzstelle gekommen und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hierzu wurden auch Passanten befragt, die sich in der Nähe der Einsatzstelle befanden.

Quelle: FFW

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den