NICHTS VERPASSEN?
Richter Hammer
Foto: Symbolbild

Service Recht | Ausländische Staatsangehörigkeit und das deutsche Erbrecht

Wir freuen uns, wenn du
diesen Artikel weiter verbreitest. Danke!


Icon-Stadtmagazin WILLI Infomercial | Hätten Sie gedacht, dass für das deutsche bzw. europäische Erbrecht gar nicht wichtig ist, welche Staatsangehörigkeit ein Verstorbener hatte?

Aus dem RegioMagazin WILLI 03/18

Nach europäischer Erbrechtsverordnung ist für alle nach dem 16.8.2015 eingetretenen Erbfälle die Staatsangehörigkeit des Verstorbenen ohne Bedeutung (Ausnahme: türkische, russische Nachfolgestaaten oder iranische Staatsangehörige).

Einzig entscheidend für die Anwendbarkeit des deutschen Erbrechtes ist, ob der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes in Deutschland seinen „gewöhnlichen Aufenthalt“ hatte. Entsprechendes gilt natürlich für die anderen Länder Europas, also französisches Erbrecht für den, der im Elsass seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, italienisches für den pensionierten Lehrer, der in die Toskana übergesiedelt ist etc.

Damit die Juristen nicht arbeitslos werden, findet sich natürlich keine gesetzliche Definition des Begriffes vom gewöhnlichen Aufenthalt. Klar ist, wer das ganze Jahr über hier lebt und nur im Sommer 3 Wochen Urlaub in Kroatien macht, hat hier seinen gewöhnlichen Aufenthalt und es gilt deutsches Erbrecht – einschließlich des schönen Pflichtteilsrechtes.

Bei den Zweifelsfällen bedarf es daher intensiver Sachverhaltsaufklärung, z.B. auch der Gründe, weshalb jemand im Ausland ist, wie lange etc.

Und was ist mit dem deutschen Rentner, der die Hälfte des Jahres hier und die andere Hälfte auf Mallorca verbringt?

Wer sein Heimatrecht oder ein anderes Erbrecht will, muss dies notariell wählen. Dies empfiehlt sich zur Klarstellung, wenn man Kontakt mit mehreren Staaten hat.

Es gibt eine interessante Broschüre der Europäischen Kommission: „Grenzüberschreitende Erbfälle“, (ISBN 978-92-79-69028-0), die auch online einsehbar ist.

Wer also von der Thematik betroffen ist, kann dort erste Informationen sammeln und überlegen, ob etwas zu regeln ist.

Text: Maria Brandes

Dein Kontakt zum WILLI-Team! Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast

Dein Kontakt zum WILLI-Team! Klick mich, wenn du eine Mitteilung für uns hast


Die Region ist voll mit Geschichten und Ereignissen. Wer nah dran ist, weiß mehr. Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns? Wir berichten für über 200.000 Menschen hier in der Region.

Wir sind gespannt!


Fotos an WILLI senden?
Aus Sicherheitsgründen bitte per E-Mail an
medien@egghead.de

 

Gib uns deinen Tipp!

Fülle die Felder hier unten aus und schicke uns deinen Tipp. Wir sind gespannt!

Icon-FacebookBesuche unsere Facebookseite. Wie wär’s?

_

Anzeige

sparkasse_kraichgau_290x290px

_

Siehe auch

Symbolbild_Erbe-Erbstreit_Hausteilung_Recht_Urteil_ss1031157769

Service: Recht | Erbengemeinschaft – und was nun???

In unserer Serie “Service: Recht” erfahren Sie, wie die rechtliche Situation in einer Erbengemeinschaft ist, …

Recht so | Titel Hammer

Infomercial | Vorsicht Falle – oder: Unterschriften haben Konsequenzen…

Infomercial | Recht so! _ Anzeige_