Heidelsheim | 11 Jahre Harakiris

Lass das deine Freunde wissen!

Icon-Stadtmagazin WILLIWer hätte je daran gedacht, dass es irgendwann mal keinen Fasching geben wird. Sicherlich niemand. Und jetzt ist es passiert, ausgerechnet in dem Jahr wo die Harakiris ihr erstes närrisches Jubiläum feiern. Das Heidelsheimer-Fasnachtsherz schmerzt.

Im Jahr 2010 begann die närrische Reise der Harakiris. Eine Hand voll Freunde brachten einen alten Wagen auf  Vordermann um damit am Faschingsumzug teilzunehmen. Schwuppdiwupp wurden aus fünf Freunden dreißig und  Wagendesign, Kostüme und Abläufe, wurden von Jahr zu Jahr optimiert und immer professioneller.

Seit 2011 sind sie als rot-schwarze Teufel in der Region unterwegs und mittlerweile wohl bekannt.

„Natürlich lief nicht immer alles nach Plan. Oft hatten wir z.B. mit der Witterung oder der Technik zu kämpfen. Nicht zuletzt im letzten Jahr in Odenheim als wir einen Totalausfall unserer Musikanlage hatten und uns kurzerhand dazu entschlossen haben, das erste Mal in der Geschichte der Harakiris ohne unseren Wagen als „Fußgruppe“ den Umzug zu meistern.“ Währenddessen haben die Technik-Harakiris zuhause mit aller Kraft versucht die Anlage bis zum Abend für den traditionellen Besuch in Forst wieder startklar zu machen.“ Und sie haben es geschafft, am Abend fuhren sie ein, wenn auch mit etwas Verspätung aber dafür mit mega guter Laune, um mit den dort liebgewonnenen Faschingsfreunden zu feiern.

„Alles in allem sind wir über die vielen Jahre zu einer festen Einheit zusammen gewachsen die nicht nur an Fasching gerne zusammen feiert. Seit Jahren sind wir auch regelmäßig gemeinsam auf dem Wasen vertreten, treffen uns zur Glühwein- oder Poolparty, zum Wanderwochenende und sind auf vielen weiteren Events um gemeinsam eine tolle Zeit zu verbringen.“

Doch neben all dem Spaß und der Gaudi widmen sich die Harakiris auch ernsteren Themen.

So haben sie  im vergangenen Jahr eine Spendenaktion für die Kinderkrebshilfe Karlsruhe „Rainer Scharinger & Friends gestartet, in der Familien, Freunde- und Gönner innerhalb von 48 Stunden die unfassbare Spendensumme von 1.400 € aufbrachten. Eine große Leistung auf die sie allesamt stolz sind.

„In all unseren Fasnachtsjahren haben wir bisher so viele tolle Menschen da draußen kennengelernt, die sich jedes Mal aufs Neue freuen uns zu sehen, mit uns feiern und uns tatkräftig unterstützen. In diesem Sinne ein riesen Dankeschön an alle Freunde und Gönner der Harakiris: Ohne euch wärs nur halb so schee! Bleibt gesund und optimistisch wir sehen uns ganz bald wieder.

PS: Falls ihr uns zu sehr vermisst besucht uns doch auf unserer Facebook Seite oder auf Instagram und scrollt euch durch die Impressionen der vergangenen Jahre.“

Harakiris Heidelsheim
Instagram: harakiris_heidelsheim
Facebook: harakiris.heidelsheim

Fotos: Harakiris Heidelsheim
Aus RegioMagazin WILLI 2/21

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

 

Lass das deine Freunde wissen!

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

_

Anzeige

lfk-banner-eventkalender-300x150

_

_

Anzeige

saluveganshop

_

Siehe auch

KRONAU „Helau!“ | Die Bärämadd’l blasen mit „Schrei nach Liebe“ den Coronafrust weg

Zuschauer-Video | Die Kronauer Guggemusiker lassen sich nicht unterkriegen und liefern mit der Corona-Version von …

RHEINSHEIM | Corona zum Trotz! Fasnachtliche Kunstinstallation der „Rhosemer Stockriewer“

Filmbeitrag | Bunte Fasnachtspuppen zur etwas anderen fünften Jahreszeit 11.02.2021 | Keine Prunksitzungen, kein Hallenfasching, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.