symbolbild-geldbeutel-leer
Foto: Symbolbild Pixabay

Haus & Grund | Kleinvermieter vom Gesetzgeber vergessen

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

30.03.2020 | Bis spätestens Freitag, den 03.04.2020 sind die Aprilmieten zur Zahlung fällig. Mieter, die in Folge Corona-Krise in Kurzarbeit gehen mussten oder denen als Selbstständige die Einnahmen weggebrochen sind werden, wenn sie nicht auf Ersparnisse zurückgreifen können, nur einen Teil der Miete oder gar keine Miete bezahlen.

Die Bewilligung von Kurzarbeitergeld, die Auszahlung von Soforthilfen und die Bewilligung von Wohngeld brauchen Zeit.

Was macht die 76-jährige Handwerkerwitwe, die keine Rente bezieht, sondern ihren Lebensunterhalt von den ihr nach Abzug der Unkosten verbleibenden 800,00 € aus der Vermietung ihrer beiden Wohnungen bestreitet, wenn die Mietzahlungen ausbleiben?

Von den 3,9 Mio. privaten Kleinvermietern sind knapp 40 % Rentner. Diese sind auf die Mieten angewiesen um Leben zu können. Viele vermietende Rentner haben keine Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenkasse, weil sie freiberuflich tätig gewesen sind. Ähnlich geht es aktiven Handwerkern, Selbstständigen und Gastronomen, denen in der Corona-Krise die berufliche Existenz wegbricht und die auf ihre Mieteinnahmen aus ihren ein bis zwei Mietwohnungen jetzt angewiesen sind.

Für die Gruppe der privaten Kleinvermietern muss vom Gesetzgeber schleunigst ein Rettungsschirms in Form eines Miet- und Wohnkostenfonds aufgespannt werden.

Presseerklärung von Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg

Siehe auch

SA 24.10. Corona-Fallzahlen | 100 Neuinfektionen. 36 Genesene. I-Wert 68,0.

Stadt-und Landkreis Karlsruhe haben zusammen etwa 760.000 Einwohner. Dieser Index “Aktiv Infizierte” war Anfang Juni …

Corona - was jetzt?

Coronaverordnung ab Samstag 24.10. | Neue, verschärfte Schutzmaßnahmen, kurz erklärt.

Wir entschuldigen uns über den zeitweisen Ausfall unserer Seite heute früh zwischen 8-10 Uhr. Wir …