Logo Haus Grund

Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg kommentiert Masterplan des Bahnhofareals Bruchsal

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

Bruchsal | 28.11.2019 | Den Masterplan des Bahnhofareals Bruchsal hat nun Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg kommentiert. Harry Mühl, Vorstand der Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg, gab dazu folgende Stellungsnahme ab:

Der vorliegende Masterplan für das Bahnhofsareal, insbesondere zur Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes ist zukunftsweisend. Es entsteht ein Verkehrsknoten umweltfreundlicher Verkehrsmittel für den Stadt-, Nah- und Fernverkehr.

Dabei gehen wir davon aus, dass Stellflächen für die Leih-Fahrräder der KVV, die Moritz-Elektroroller, sowie Elektro-Stadtmobile im Detail noch ausgewiesen werden.

Der Omnibusbahnhof sollte eine Haltespur für Fernbusse und Reisebusse für von Bruchsal ausgehende und nach Bruchsal führende Tagesfahrten vorhalten.

Bei den meisten Taxifahrten handelt es sich um Kurzfahrten, nach denen die Fahrzeuge an den Warteplatz zurückkehren. Die Wartezeit reicht für eine Schnellladung. Elektronbetriebene Taxen – ohne Abgase und Lärm – sind für den Elektroantrieb geradezu prädestiniert. Die Warteplätze sollten daher mit induktiven oder konventionellen Schnellladegeräten ausgestattet werden.

Beim nächsten, altersbedingten Austausch der Max-Stadtbusse sollten Elektrobusse angeschafft werden. Der Bus-Rendezvousplatz ist daher mit Ladestationen auszustatten, so dass die Busse während der Wartezeit wieder geladen werden können. Nach diesseitiger Kenntnis gibt es für die Umstellung auf Elektrobusse Fördermittel des Bundes.

Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg wünscht dem Vorhaben ein gutes Gelingen. 

 

Auch interessant:
Hier erklärt Landfunker, was sich laut Masterplan Bahnhofs-Areal in den nächsten Jahren ändern soll:

Aus alt mach neu – Bahnhofsareal wird zu neuem Leben erweckt

Schnellnavigation
Nachrichten Regio-Fernsehen Neue Filme
Ausgehtipps Terminkalender Newsletter
close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

Siehe auch

SaSch!-Hallenbad coronabedingt bis auf Weiteres geschlossen

27.11.20 | Das SaSch!-Hallenbad, das die Stadtwerke als Bäderbetreiberin coronabedingt derzeit zwar nicht mehr für …

Badische Landesbühne unterstützt die Erklärung der Vielen

Badische Landesbühne | Keine Vorstellungen bis zum 31. Januar 2021

27.11.20 | Die Badische Landesbühne verlängert die Aussetzung des Vorstellungsbetriebs bis zum 31. Januar 2021. …