Graben-Neudorf Luftbild
Foto: Landfunker

GRABEN-NEUDORF | SPD-Landtagskandidat Stephan Walter fordert Transparenz bei Tiefengeothermie

Lass das deine Freunde wissen!
Hier teilen!

08.07.2020 | Der designierte SPD-Landtagskandidat Stephan Walter fordert mehr Transparenz bei den beabsichtigten Planungen zur Tiefengeothermie.

„Bei der Bevölkerung nehme ich viel Skepsis, Sorgen und Ängste wahr“, so Walter. „Das sollte ernst genommen werden. Akzeptanz für das Projekt gewinnt die Deutsche Erdwärme nur durch Transparenz.“ Das bisherige Kommunikationsmanagement des Unternehmens und der zuständigen Behörden seien nicht ausreichend. Die zuständige Genehmigungsbehörde, das Amt für Geologie und Bergbau beim Regierungspräsidium Freiburg, sei hier gefordert entsprechende Dialog- und Beteiligungsformate für die Bürgerschaft unterstützend einzurichten.

Die grünennahe Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer sollte eine solches Format, das für Politik des Zuhörens stünde, vorantreiben. Die Landtagsabgeordnete Gabi Rolland (SPD) hat bereits angekündigt, eine Anfrage an die Landesregierung zum Thema zu stellen.

„Es geht nur mit den Bürgerinnen und Bürgern – nicht gegen sie. Energiewende gemeinsam gestalten“, so Walter.

Haben Sie Tipps?
Möchten Sie kommentieren?

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

Siehe auch

HAUS & GARTEN | Ein Stück Garten Eden in Wiesental

Künstlerin Anita Medjed-Stumm lässt sich im Paradies inspirieren Für die Künstlerin Anita Medjed-Stumm, ist ihr …