fbpx
Der Baden-Württemberg-Report | Bildrechte: PRIVAT.RADIO

BADEN-WÜRTTEMBERG | 50 Prozent der Menschen sprechen sich für einen Boykott der WM in Katar aus

Lass das deine Freunde wissen!

11.11.2022 | Wenige Tage vor Beginn der WM wünscht sich die Hälfte der Baden-Württemberger:innen einen Boykott durch die deutsche Nationalmannschaft  – nur 20 Prozent wollen überhaupt die WM verfolgen. Die Mehrheit gibt an, aus moralischen Gründen nicht schauen zu wollen. 

In der Novemberausgabe des Baden-Württemberg-Reports, der Online-Studie mit bislang 2.500 repräsentativen Befragten, zeigt sich ein ganz klares Bild gegen die umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Nur 12 Prozent der Männer und nur vier Prozent der Frauen freuen sich aktuell auf die WM. Zudem sprechen sich 50 Prozent der Menschen im Südwesten sogar für einen Boykott durch die deutsche National-Elf aus.

Für 65 Prozent der Bevölkerung trübt der schlechte Umgang mit Menschenrechten und Umweltschutz die Freude auf dieses sportliche Großereignis am Persischen Golf. Sie geben an die TV-Übertragungen aus moralischen Gründen nicht zu verfolgen.

Dies sind die aktuellen Ergebnisse der aktuellen Befragung aus dem November 2022 zu den Sorgen, Ängsten und Hoffnungen der Baden-Württemberger.

So wird zudem deutlich, dass auch wenn die Sorgen und Ängste der Baden-Württemberger:innen um die steigende Inflation und Wirtschaftskrise bis Anfang November nicht weiter wachsen, die Menschen doch zurückhaltend sind, wenn es um die Ausgaben für Weihnachtsgeschenke geht. Sechs Wochen vor Heilig Abend sagt jeder Zweite, dass es unter dem Weihnachtsbaum dieses Jahr sparsamer zugehen wird. 44 Prozent wollen weniger Geld für die Geschenke ihrer Liebsten ausgeben, sieben Prozent können sich auf Grund der finanziellen Situation keine Geschenke zu Weihnachten leisten.

Um Ausgaben für Energie zu sparen, würden 76 Prozent der Befragten lieber kürzere Ladenöffnungszeiten bei den Geschäften oder 73 Prozent weniger Straßenbeleuchtung im öffentlichen Raum in Kauf nehmen, als dass sie auf die Weihnachtsbeleuchtung in den Innenstädten verzichten würden (66 Prozent).

Seit Anfang September 2022 werden monatlich 1000 Baden-Württemberger:innen in einer repräsentativen Online-Studie durch das Marktforschungsinstitut KANTAR unter anderem nach ihren Sorgen, Hoffnungen und Wünschen befragt. Die Sender antenne 1 Neckarburg Rock & Pop, baden.fm, bigFM, Das neue Radio Seefunk, DIE NEUE 107.7, die neue Welle, DONAU 3 FM, ENERGY, HITRADIO antenne 1, HITRADIO OHR, Neckaralb Live, Radio 7, RADIO REGENBOGEN, Radio Ton, REGENBOGEN 2, und SCHWARZWALD RADIO haben für die Durchführung der Befragung das Marktforschungsinstitut Kantar, ehemals Emnid/Infratest beauftragt.

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den