fbpx
Foto: Geier

FORST | Große Ackerflächen in Brand

Bereit 10 x geteilt!

16.7.22 | Die Freiwillige Feuerwehr Forst wurde am Freitagnachmittag gegen 15:35 Uhr zu einem größeren Flächenbrand an die Verbindungsstraße zwischen Forst und Weiher alarmiert.

Gegen 15.35 Uhr wurde die Feuerwehr Forst zu einem Flächenbrand an die K3575 gerufen. Auf einem dortigen bereits abgeernteten Getreidefeld brach im Rücken dort arbeitender landwirtschaftlicher Maschinen plötzlich ein Feuer aus, welches sich durch die enorme Trockenheit rasend schnell in alle Richtungen ausbreitete. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchwolke weithin sichtbar und die Alarmstufe wurde erhöht. Neben der Forster Feuerwehr wurden auch die Feuerwehren aus Weiher, Ubstadt, Bruchsal und Hambrücken hinzugerufen.

Ein abgeerntetes Getreidefeld auf etwa 3 Hektar Fläche stand in Flammen. Das Feuer drohte sich einerseits in Richtung Bahnstrecke und andererseits in Richtung Böschung, das Waldstück und die direkt dahinterliegende Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Hofes auszubreiten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Forst waren bereits Landwirte damit beschäftigt, mit Feuerpatschen den Brand vom angrenzenden Wald fernzuhalten.

Mit einer massiven Brandbekämpfung mehrerer nach und nach eintreffender Löschfahrzeuge, dem sogenannten „Pump and Roll – Verfahren“, zweier für solche Fälle angeschaffter Löschrücksäcke und mehrerer Feuerpatschen, konnte der Brand schließlich bekämpft werden. Auch der Abrollbehälter Wasser der Bruchsaler Feuerwehr war vor Ort im Einsatz. Die Kreisstraße K3575 musste für zwei Stunden aufgrund des Feuerwehreinsatzes gesperrt werden. Im Bahnverkehr kam es zu keinen Behinderungen.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde auch die Drohnenstaffel der Feuerwehr Kronau nachgefordert, welche mit der Wärmebildkamera der Drohne das Feld und die Umgebung auf mögliche Wärmequellen aus der Luft kontrollierte. Tatsächlich konnte hierbei eine Wärmequelle gefunden und durch die Feuerwehr am Boden nochmals kontrolliert werden.

Gegen 19:30 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen beendet. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren aus Forst, Bruchsal, Hambrücken, Ubstadt, Weiher und Kronau, waren mit 15 Einsatzfahrzeugen und rund 60 Einsatzkräften unter der Leitung des Forster Feuerwehrkommandanten Mario Heinzmann im Einsatz. Auch der stellv. Kreisbrandmeister Bernd Molitor war vor Ort. Die Polizei war mit zwei Streifen im Einsatz.

 

 

 

Andere Themen?

Stöbern Sie die in den am meisten angefragten Themenbereichen
REGIO-NEWS
NEUE VIDEOS
BLAULICHT-NEWS
NATUR & UMWELT
KUNST & KULTUR
VERANSTALTUNGEN
ZUR STARTSEITE
CORONA REGIONAL
DER GASTKOMMENTAR

 

Kommentieren?
Ja bitte, denn eine offene Diskussion fördert das Miteinander.
Bitte achten Sie dabei auf unsere Kommentarregeln (Info)

Hier geht es zum Kommentarfeld >>>

close

Kurze Unterbrechung!

Schon gewusst? Der Landfunker-Newsletter informiert dich über die Region zwischen Kraichgau und Rhein.

Unser Newsletter erscheint jeweils freitags für alle, die das Wichtigste zusammengefasst haben möchten.

Hier kannst du einen Beispiel-Newsletter sehen!

Bei Nichtgefallen kannst du ihn jederzeit mit einem Klick am Ende des Newsletters abbestellen.

WICHTIG: Solltest du in den nächsten Minuten keine Bestätigungsmail von uns bekommen, so überprüfe bitte deinen SPAM-Ordner. Ohne die Bestätigungsmail können wir dir keinen Newsletter schicken.

Ja, ich abonniere den